Aprikosenkuchen mit Mandelstreuseln, 43er Likör und Marzipan

14346670039_8f23d67ec0_k

Über eine Woche überlegte ich an diesem Rezept des Aprikosenkuchens mit Streuseln und Marzipan; der 43er Likör geriet eher spontan ins Geschehen. Und ich bin ja keine Hefe-Expertin, aber es ging total problemlos und der Teig wurde super-fluffig und war es auch am nächsten Tag noch. Viel länger blieb vom Kuchen nichts übrig. Eine Eigenkreation, die auf jeden Fall ganz bald wiederholt werden muss!

Zutaten (für 1 Blech):

Hefeteig:

  • 500 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 250 ml Milch (lauwarm)
  • 1 Würfel Hefe
  • 75 g Butter (zimmerwarm)

Belag:

  • 500 g Aprikosen
  • 2 El 43er Likör (Cuarenta y Tres)
  • 2 EL Zucker
  • 100 g Marzipan

Streusel:

  • 200 g Butter (weich)
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Das Mehl in eine Schüssel geben, die Hefe in die lauwarme Milch einrühren und mit dem Zucker zum Mehl geben und gründlich verkneten. Die Schüssel mit einem Handtuch abdecken und an einem warmen Ort 30 min gehen lassen. Wenn der Teig dann aufgegangen ist, die weiche Butter unterkneten und noch mal 30 min gehen lassen.

Währenddessen die Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen. Mit dem Zucker und dem Likör in einer Schüssel verrühren und mindestens eine halbe Stunde durchziehen lassen.

Die Zutaten für die Streusel verkneten, bis sich schöne Streusel bilden. Eventuell benötigt man etwas mehr Mehl, das muss man ausprobieren.

Wenn der Teig schön aufgegangen ist, kann man ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech ausrollen und mit den Aprikosenhälften (Außenseite nach unten) gleichmäßig belegen. In jede Hälfte legt man nun ein kleines Stückchen Marzipan. Zuletzt die Mandelstreusel auf dem ganzen Teig verteilen.

Dann den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175° C Grad etwa 30 – 40 min backen.

Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben. SO LECKER!

14531813844_2ea7d03678_k

14346674079_c4d365507b_k

14533275435_0d22ad707f_k

0

4 Kommentare

  1. Der klingt ja super! Hat man den 43er geschmeckt? Ich wäre versucht, gleich mehr zu nehmen…

  2. @Nummer: Leider war alles sehr schnell weg! Ich muss den aber echt bald wieder machen.

    @Sumi: 43er ist in jeder Form super!

    @Lieblingsschwester: Nee, nicht wirklich, glaub ich. Hatte aber Sorge, er würde zu sehr dominieren, deshalb war ich vorsichtig. Mehr geht aber sicher auch gut. Ansonsten trinken!

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: