Frangipane Tartelettes

SAM_0033

Urlaub! Und ich habe Zeit, um Fernsehprogramm zu entdecken, welches einem als Normal-Berufstätiger sonst unerschlossen bleibt. Da auf Instagram schon Leute so über „My Kitchen Rules„, eine australische Um-die-wette-koch-Show (läuft bei uns über Sky auf TNT Glitz), schwärmten, schaute ich da mal rein. Und sofort gab es etwa 10 Gerichte, die ich am liebsten sofort nachgekocht hätte! Fangen wir an mit Frangipane Tartelettes. Frangipane steht für Mandelcreme, das Ganze in einer buttrig-zarten Mürbeteig-Tartelette und mit dreierlei Obst, weil ich mich gar nicht entscheiden konnte. Der Frühling kann kommen!

SAM_0075

Zutaten:

Teig

  • 210 g Mehl
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 75 ml sehr kaltes Wasser
  • 100 g kalte Butter (in kleinen Würfeln)
  • 60 g Margarine (kalt)

Mandelcreme

  • 65 g weiche Butter
  • 65 g Zucker
  • 1 großes Ei
  • 100 Mandeln, gemahlen
  • 3 EL Milch / Sahne
  • 1 TL Mehl

Belag

  • Himbeeren, Heidelbeeren, Äpfel, Pfirsiche, Aprikosen, Birnen, …
  • Aprikosen-Marmelade

SAM_0012

Und so geht’s:

Für den Teig Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel vermengen, dazu die Butterwürfel und die Margarine sowie das kalte Wasser. Nur soweit wie nötig vermixen, um zu vermeiden, dass der Teig zu warm wird. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer etwa 2 cm dicken Scheibe formen und in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen zum Durchkühlen.

Währenddessen kann man bereits die Mandelcreme vorbereiten, indem man die weiche Butter mit dem Zucker mit dem Handrührgerät cremig schlägt, dann das Ei hinzugeben, verrühren, dann erst die gemahlenen Mandeln und zum Schluss die Sahne hinzugeben. Wenn alles gut verrührt ist, auch das Mehl unterrühren.

Nachdem der Teig gekühlt wurde, kann man den Backofen auf 200°C Grad (Umluft: 180° C) vorheizen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig mit einem Nudelholz ausrollen, sodass er etwa 3 mm dick ist. Anschließend sechs Kreise für die Tarteletteförmchen ausschneiden (Größe = Durchmesser der Förmchen + Rand). Die gefetteten Tarteletteförmchen mit dem Teig auslegen und gleichmäßig mit der Mandelcreme füllen und glattstreichen.

Äpfel, Birnen oder Aprikosen waschen und in dünne Schnitze schneiden und die Tartelettes vor dem Backen damit belegen. Beerenobst habe ich dagegen erst nach dem Backen auf die Tartelettes gelegt, damit sie nicht matschig werden. Kann man aber auch mitbacken, alles Geschmackssache.

Die Tartelettes dann für etwa 25 min backen.

Die Apfel-Tartelettes habe ich anschließend mit Aprikosen-Marmelade bestrichen. Die „nackten“ Tartelettes habe ich dann nach dem Backen erst mit Aprikosen-Marmelade bestrichen und dann mit Him- und Heidelbeeren belegt. Zum Schluss noch Puderzucker darüberstäuben.

SAM_0029

SAM_0041

SAM_0050

SAM_0053

Der Teigboden wird super-buttrig-zart, die Mandelcreme ist lecker mandelig-cremig und eine tolle Unterlage für das Obst. Auch am nächsten Tag schmeckten die Küchlein noch ober-lecker!

SAM_0069

SAM_0074

SAM_0121

Leider habe ich nicht das Original-Rezept aus der Koch-Show gefunden, aber mir was aus diversen Rezepten im Internet zusammengesucht.

0

1 Kommentar

  1. Oh, die sehen ja sehr lecker aus! Ich war heute zu faul zum Backen und es gab was vom Bäcker meines Vertrauens – Aprikosenstreusel mmmhhh. Dafür hab ich total viel genäht und bin auch noch nicht fertig! Da hättest du uns ja mal was backen können und wärst vorbei gekommen!

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: