One happy fangirl

Foto (2)

Alle vier Jahre gibt es ein neues Album und alle vier Jahre geht diese Band auf Tour. Ich schrob schon mal darüber, wie uncool es inzwischen leider geworden ist, U2 gut zu finden und wie ich selbst mit den letzten Alben haderte, die seit Achtung Baby, Zooropa und meinetwegen auch noch Pop stetig bergab gingen. Also Achtung Baby war einfach der Höhepunkt, da kann man sagen, was man will! Das letzte Album, über das Ihr Euch alle so rege beschwert habt, weil Ihr es von Apple ungefragt aufgezwungen bekommen habt, fand ich dann übrigens doch ziemlich gut. Oder sagen wir: Wieder besser.

Nun kamen endlich Tourdaten und als elitäres Fanclub-Mitglied durfte ich schon vor der ordinären Masse meine super-duper Tickets kaufen. Heute! Ich hab vorher lange überlegt, ob ich mir den Stress mit Stehplatz = 10 Stunden vor der Arena warten, um nach ganz vorne zu kommen… überhaupt noch mal antun soll. Dann hab ich gestern die Preise für Sitzplätze gesehen und somit war Stehplatz die einzig wahre Option. Zumal die Bühne wieder ziemlich special zu sein scheint und die Stehplatz-Area ziemlich schmal zu sein scheint. Und zumal ich auf beide Konzerte muss, weil es zwei verschiedene Shows sind: Innocence und Experience. Was immer das heißt. Und außerdem ist es Köln! <3

So what.

whynotboth

Meine unerfüllten U2-Fangirl-Träume bestehen übrigens noch daraus, ein Konzert in Dublin zu sehen (die Termine gibt es aber erst später), aber das wollen alle, weil Dublin quasi das U2-Mekka ist. Ich versuch das mal nächstes Jahr. Und ich war noch nie in Dublin. Und ich möchte unbedingst mal Acrobat live hören. Das ist vielleicht mein Lieblingssong von U2 und der wurde noch nie (!) live gespielt. Warum weiß keiner.

Quintessenz dieses Artikels für Leser mit wenig Zeit:

WAAAAH, ICH HAB TICKETS!!!!1 Und ich bin jetzt noch ein bisschen happy :)

P.S.: Stehplatztickets gibt es nur als Mobile Tickets aufs Handy. Das ist der größte Quatsch überhaupt und kostet außerdem nochmal 2,50 € pro Karte. DAFUQ?! NIEMAND WILL SOWAS! 

0

5 Kommentare

  1. Also Achtung Baby ist so das Album, welches man haben sollte? Oder Joshua Tree? Von U2 habe ich bisher nichts, muss da dringend nachbessern. Oder gleich die Greatest Hits?

  2. @Julian: Viele sagen Joshua Tree. Das ist auch wirklich sehr gut. Achtung Baby ist mein Favorit, weil es moderner ist, nicht so Christen-lastig ;) und Bono da ziemlich sexy war. Gel-Haare und Lederjacke und obszöne Posen. Wie Michael Hutchence damals auch. Top Männer der 90er! :D Dazu ein intensiver Berlin-Bezug. Joshua Tree ist halt noch spürbar mehr 80er. Noch mehr 80er und irgendwie „roher“ sind noch Boy und October, klingen noch mehr nach Garage, die sind auch super. Mit Achtung Baby und Joshua Tree kriegt man aber ein sehr gutes Bild!

    Bei den Greatest Hits musst Du sonst aber auch 2 Alben kaufen (1980 – 1990 und 1990 – 2000). Ich find die jetzt auch nicht sooo super, aber als Fan ist man ja eh über-kritisch.

  3. Gut, dann höre ich mich mal rein und entscheide dann. Dann aber wohl eher zwei richtige Alben, anstatt zwei Best Ofs.

  4. Das Gefühl kenne ich, da freue ich mich wirklich für dich mit :) (Aber Mobile Tickets? Was soll das denn? Dann spiel beim 10h warten nicht zu lange mit dem Handy rum)

  5. Pingback: U2 in Köln: Innocence + Experience Tour 2015 // Show 1 - ° Verenas Welt °° Verenas Welt °

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: