Halloween: Cookie Dough Mumien

Cookie Dough Mumien

Das Beste am Backen ist eindeutig Teig naschen. Das beste an diesem Rezept: Es ist Teig ohne backen! DOPPEL WIN! Diese Cookie Dough Mumien sind ganz einfach zu machen und ein tolles Mitbringsel für die anstehende Halloween-Party. Außen total gruselig niedlich, eine knackige Glasur und innen softer Cookie Dough. Ein bisschen Nervenkitzel muss zwar sein, aber sie sind übrigens auch total safe zu essen, keine Sorge.

Weiterlesen

Der beste Werbespot der Welt

Ok, dieses Video ist schon ein Jahr alt und hat 27 Mio. views. Es ist also ziemlich wahrscheinlich, dass ich die letzte Person auf dem Planeten bin, die dieses Video noch nicht kannte, denn ich hab es erst am Wochenende entdeckt. Näher betrachtet ist das schon ziemlich erstaunlich, weil ich gefühlt mindestens 26 Stunden pro Tag online bin, aber na gut. Und auch wenn ich sonst immer versuche, nicht alles nochmal zu posten, was ich woanders schon drölf mal gesehen habe, muss ich es in Kauf nehmen, dass Ihr das Video schon längst kennt. Denn es ist super.

[via Facebook]

Vorbestellen: Neu Platten im Herbst

CoverArt: Kings of Leon - WallsKings of Leon – Walls
Da ich sie auch erst seit 2008 (Only by the Night, welches bereits ihr 4. Album war) auf dem Schirm habe, steht es mir nicht zu, mich der lautstarken Kritik über Mainstream Stadion-Rockbands anzuschließen. Das höre ich nämlich irgendwie ständig. Aber ich geh ja auch zu U2. Und ist es relevant? Ein Konzert würde mich auch gar nicht so reizen, glaub ich, aber auf das Album bin ich sehr gespannt; die Letzten mochte ich jedenfalls wirklich sehr. Die Frühwerke liegen mir sogar teilweise vor, aber ich hab mich noch nicht reingehört. Sollte ich mal machen.

VÖ: 14.10.2016


 

CoverArt: Robbie Williams -Heavy Entertainment ShowRobbie Williams – Heavy Entertainment Show
Yo, Robbie. Obwohl ich nie Take That-Fan war, mag ich Robbie einfach voll gerne. Das letzte Album ging so, das Konzert war allerdings genial. Was Party like a Russian angeht, weiß ich tatsächlich noch nicht so richtig. Ich hoffe aber auf bessere Songs auf dem Album.

VÖ: 04.11.2016



CoverArt: Metallica - Hardwired... to Self-DestructMetallica – Hardwired… To Self-Destruct

In der 9. Klasse fand ich meinen Weg zu Metallica, deren schwarzes Album perfekt meine Teenager-Rebellions-Phase unterstützte. Die späteren Load und Re-Load-Album habe ich auch rauf und runter gehört; bei Hardcore-Fans wurden diese Alben damals immer als zu Mainstream abgetan, aber ich fand sie super. Und auf meiner Konzert-Bucket-List stehen Metallica übrigens ziemlich weit oben, vielleicht klappt es jetzt mal.
Fun Fact: Auf dem Weg zur Berufsschule zerstörte mir eine Kassette (!) mit einer Kopie des schwarzen Albums das Autoradio meines ersten Autos wegen Bänderriss Bandriss. Old school problems. Im wahrsten Sinne!

VÖ: 18.11.2016


Weiter erwähnenswert sind noch:

Placebo – A Place For Us To Dream
Ein weiteres Greatest Hits zum Anlass von 20 Jahren Placebo. Für Einsteiger oder Sammler sicher empfehlenswert.  VÖ: 07.10.2016

Phil Collins – Singles
Ein weiteres Greatest Hits. Einfach so. VÖ: 14.10.2016


Dieser Artikel erschien unter dem Motto: „Lieber schlecht gemalt, als teuer verklagt.“

 

 

Seite 10 von 325« Erste...89101112...203040...Letzte »
%d Bloggern gefällt das: