Der linkische Mittwoch


[via]

Save the date: PmdD#22

Hey Friends!  Der nächste Picture my day Day findet am Ostersonntag, 16. April 2017, in dem Internet Eurer Wahl statt und wird diesmal präsentiert von Guddy (ich freu mich!).

Facebook Event | Facebook Fanpage | Infosite Guddy | Hashtag: #pmd22

Ich weiß, dass wir viele bereits verloren haben, was die Teilnahme beim Picture my day Day angeht. Das hat verschiedene Gründe, von „bloggt nicht mehr“, über „passt nicht mehr zum restlichen Content des Blogs“ bis zu „ist mir zu kindisch-girly geworden“ oder „die Regeln wurden zu verweichlicht“. Kann ich alles nachvollziehen und zu einigen Punkten hab ich mich hier ja auch schon mal geäußert. Als ich meine „Blogger-Liste“ auf Facebook gerade mal durchging, um die Kunde zu verbreiten und meine Blogger-Freunde dazu einzuladen, musste ich schon stark nachdenken, wem ich noch eine Einladung schicke oder bei wem ich vermute, nur ein Augenrollen zu ernten. Naja, sorry an diejenigen, die ich falsch eingeschätzt habe (so oder so).

Am Ende muss ich aber sagen, dass mir die Aktion einfach selbst so viel Spaß macht, dass ich trotzdem wieder gerne mitmache. Und eben nach den ursprünglichen Regeln, die ich gerne nochmal wiederhole, weil sie meiner Meinung nach, leider mehr und mehr, in Vergessenheit geraten und ich finde, dass sie – also vor allem #1 – den PmdD einfach ausmacht:

  1. nur Bilder, kein Text!
  2. es heißt Picture my day Day (PmdD) und nicht Picture my Day (PmD)
  3. kein Entschuldigungen für „langweiliger Tag“
  4. nicht schon vorher ins Google Doc eintragen (*erhobener Zeigefinger*)

Naja, sind halt nicht viele Regeln, ist also gar nicht so schwer. Und letzter Punkt ist einfach ein bisschen Etikette, möchte ich mit meiner Comtessa-Gunilla-Stimme sagen. Weil das irgendwie was von Vordrängeln hat, insbesondere, wenn man am Ende nicht mal was abliefert. Punkt 1 ist dagegen elementar. Das sage ich mit meiner Terminator-Stimme. Naja, am Ende macht aber natürlich jeder was er will, totale Internet-Anarchie. ¯\_(ツ)_/¯

Dass Leute inzwischen auch nur mit Twitter und Instagram mitmachen, stört mich dagegen übrigens nicht so (ohhh, es stört sie gar nicht, hört hört!). Auch, wenn ich persönlich vielleicht lieber die traditionellen Blog-Beiträge verfolge, weil ich es einfach angenehmer zum Anschauen finde und man hier den ganzen PmdD-Tag in einem Post (und dementsprechend im Zusammenhang) anschauen kann. Aber auch ich verschließe mich nicht komplett dem Fortschritt und lasse das gnädigerweise durchgehen ;).

Trotzdem vermisse ich die alten Zeiten. Vielleicht liegt das am Alter, da wird man gerne nostalgisch, weinerlich und sonderbar, weil früher alles besser war. Und weil ich kein 16jähriges Kawaii-Mädchen bin (no offense!). Und ich vermisse viele alte Blogs. Aber das ist ein anderes Thema. Anlehnend dazu muss ich als Internet-Gleichstellungsbeauftragte aber noch den bescheidenen Vorschlag äußern dürfen, dass mal wieder öfter ein männlicher Blogger den PmdD organisieren sollte, um einfach die Teilnehmer-Vielfalt (Geschlecht, Alter, Themen) wieder zu erhöhen. Das mal als Vorschlag am Rande und soll niemanden dissen. Ich glaube nämlich auch, dass Guddy hier eine sehr gute Wahl ist, weil sie durch ihre Blog-Themen (Gaming, Comics, Filme) eben auch wieder eine andere und vielleicht männlichere Zielgruppe mitbringt. I appreciate that very much und bin gespannt, viele spannende PmdDs zu sehen und dadurch neue Blogs kennen zu lernen.

Und ich mecker nur so viel, weil mir die Aktion irgendwie am Herzen liegt. Die Freude, dass sie bis heute existiert, überwiegt aber natürlich. Und es ist natürlich auch toll, dass sie immer wieder neue Teilnehmer findet. ALSO MACHT ALLE MIT! ♥

Ach so, ich werde zum PmdD#22 in New York sein, hahahahahahaha. *Sonnenbrille auf*

Süßkartoffel-Kokos-Suppe

Schnelle Süßkartoffel-Kokos-Suppe

Es scheint, so langsam werden wir vertraut mit dieser ulkigen Süßkartoffel. Zwar hatte ich schon mal ein Rezept für eine Thailändische Süßkartoffel-Möhren-Suppe, aber jetzt habe ich eine Version gefunden, die mit wenigen Zutaten zuzubereiten ist, die man sowieso meistens zu Hause hat. Schnell und einfach: Süßkartoffel-Kokos-Suppe!

Weiterlesen

30 Jahre The Joshua Tree

30 Jahre The Joshua Tree

Von vielen Fans als das beste Album der Band abgefeiert, enthält es zumindest einige der legendärsten Hits wie „With Or Without You“, „Where The Streets Have No Name“ oder „I Still Haven’t Found What I’m Looking For“. Das fünfte Studioalbum der Band ist insgesamt schon ziemlich Irish folkig und bluesig, vor allem verglichen mit seinen eher punkigen Vorgängern Boy oder War, so kündigt es schon fast an, dass der Nachfolger Rattle and Hum quasi ein Blues-Album werden würde. Für mich war es eines der ersten Alben der Band, als ich sie Mitte der 90er für mit entdeckte, weshalb es einen besonderen Stellenwert hat, aber nicht mein Lieblingsalbum ist – denn das bleibt vielleicht für immer Achtung Baby. Und abgesehen von den bereits genannten Klassikern, die vielleicht schon ein bisschen abgedroschen sind, weil sie nur auf alte-Leute-Radiosendern wie SWR3, RPR1 oder WDR2 gespielt werden, mag ich vor allem „Bullet The Blue Sky“, „Running To Stand Still“ und „Exit“ – vielleicht, weil die auch wieder rockiger sind.

The Joshua Tree ist deshalb auch besonders, weil U2 dieses Jahr extra zu Ehren dieses Jubiläums auf Tour gehen und ich Karten für New York habe (!!1). Und Berlin, aber das wollte ich ja vielleicht verkaufen, wegen meinem Urlaub. Ob das mit dem Verkaufen übrigens überhaupt klappt, weiß ich grade gar nicht. Um Neppern, Schleppern, Bauernfängern das Handwerk zu vermiesen, sollen die Tickets angeblich erst kurz vor dem Konzert verschickt werden. Ist natürlich ne super Idee in meiner Situation. Naja, zum Glück war es nicht so teuer und zur Not häng ich es mir eben an die Wand, immerhin ist es ein fancy Collectors Ticket. Ich bin auch sehr gespannt, wie eine Tour wird, in der nur ein Album behandelt wird – wobei man natürlich nicht die B-Seiten außer Acht lassen sollte.

U2’s The Joshua Tree (1987), zurecht ein Klassiker, den jeder im Regal haben sollte. (Und Achtung Baby!)

Der linkische Mittwoch

tumblr_omadwylr8c1rn7bzro1_500

[via]

Seite 4 von 327« Erste...23456...102030...Letzte »
%d Bloggern gefällt das: