Touch the screen for complete healing

Refugees Welcome!

Bild von: http://deichkind.bravado.de/p11-i4055585005625/deichkind/refugees-welcome/index.htmlDa meine Blog-Zugriffe gerade ein bisschen explodieren, weil der Tumblr „Perlen aus Freital„, den ich gestern im linkischen Mittwoch hatte, freundlicherweise zurück gelinkt hat (DANKE! + HALLO NEUE BESUCHER! ♥)  und mir das Thema Flüchtlinge persönlich sehr am Herzen liegt, möchte ich Euch heute ein bisschen Awareness raisen und Euch auf ein paar Websites hinweisen.

In meinem Stadtteil Köln-Porz wurden seit Ende letzten Jahres sehr viele Flüchtlinge untergebracht (in Köln insgesamt seit 2014 fast 7000), insbesondere in einem alten Baumarkt und in ehemaligen Hotels. Mir geht das Thema irgendwie ziemlich nahe und es hat mich sehr beschäftigt, insbesondere, da ich auch regelmäßig an den Unterkünften vorbeifahre, auf dem Weg zum Einkaufen oder zum Sport). Ich stelle mir oft vor, wie es den Menschen geht, was sie durchmachen mussten, was sie alles hinter sich lassen mussten und wie hilflos sie sich jetzt vielleicht hier vorkommen.

Und wenn ich dann so Statements von besorgten Bürgern aus Freital oder anderswo lese, von PEGIDA-Demos, Stammtischparolen a la „Das darf man ja wohl noch sagen dürfen“ oder „Ich hab nix gegen Ausländer, aber…“, von Hetze und der Lügenpresse, bedrohten Menschen, vertriebenen Bürgermeistern und angezündeten Unterkünften, da könnte ich SO KOTZEN!!

Und wenn ich grad mal kurz nicht kotzen musste, hab ich mich eben gefragt, wie ich da helfen kann und hab nachgeforscht und einige Organisationen angeschrieben und nachgefragt. Inzwischen ist das ziemlich gut organisiert und falls Ihr auch Interesse habt, dann hier einige gute Links:

Also macht was: Spenden (Geld, Spielzeug, Klamotten…), ein cooles Shirt kaufen oder engagiert Euch als Ansprechpartner/Betreuer für ne Familie oder deren Kinder, gebt Nachhilfe, übersetzt was, helft bei Behördengängen, backt nen Kuchen, strickt Socken, geht auf Gegendemos – was immer Euch besser passt. Aber man kann so viel tun. Und vor allem nicht einfach den Mund halten.

☮&♥

Share:

3 comments so far.

3 Antworten zu “Refugees Welcome!”

  1. Simon sagt:

    Finde ich super, dass du darüber blogst. Ich selbst habe gerade meine ehrenamtliche Arbeit bei Pro Asyl bei uns im Ort gestartet. Da dort auch sobald das neue Flüchtlingsheim fertig ist einige Aktionen beginnen und ich auch in der Richtung gerne helfen wollte. Super Links, einige davon kannte ich auch noch nicht. Danke dafür :)

  2. AndiBerlin sagt:

    Danke, mehr kann ich dazu nicht sagen.

  3. […] treffen, aber leider sieht es bei uns anders aus. Verena geht das gehörig auf den Sack und sie hat Informationen zusammen getragen, um den Flüchtlingen hier zu helfen. Das Refugees Welcome Shirt hab ich mir übrigens direkt […]

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: