Touch the screen for complete healing

Schokoküchlein im Weckglas mit flüssigem Kern

14529882781_3899461ae1_k
Um es schon mal vorab zu sagen: Es lohnt sich jede Kalorie!

Die Butter und Schokolade schreckten mich ja zunächst ab, aber es ist tatsächlich superlecker und ist ja auch nur eine kleine Portion ;) Im Weckglas macht es schön was her und für anstehenden Besuch lässt es sich sehr gut vorbereiten und man schiebt es dann nur nach dem Hauptgang in den Ofen und genießt es heiß. Eine Kugel Vanilleeis wurde im Test auch keinesfalls als störend empfunden.

14553397083_6514b66d31_k

Zutaten für ca. 8 Küchlein
180 g Zartbitterschokolade
180 g Butter
6 Eier
100 g Mehl
230 g Zucker
35 g Kakaopulver

Und so geht’s
Die Schokolade in kleine Stücke brechen und mit der Butter im Wasserbad schmelzen. Sobald alles schön flüssig ist, den Topf von der Kochstelle nehmen und die Eier und den Zucker einrühren und anschließend das Kakaopulver und das Mehl.

Den Teig dann etwa zu 3/4 voll in die Weckgläschen (à 160 ml) füllen und bei 200°C Grad ca. 13 min im vorgeheizten Backofen backen.

Dazu passt wunderbar Eis oder frische Früchte. Oder beides.

Pro-Tipp:
Immer in gute Schokolade investieren, das macht echt einen Unterschied.

14553401443_09707511b6_k

14529883791_fd94f282f1_k

Share:

3 comments so far.

3 Antworten zu “Schokoküchlein im Weckglas mit flüssigem Kern”

  1. Nummer Neun sagt:

    Das klingt gar nicht so schwer… aber lecker :)

  2. Verdammt, sehen die gut aus. Landet auf meiner ToDoListe für kalte Winter-Abende :)

  3. Verena sagt:

    @Nummer Neun @Sascha: Sind wirklich einfach und schnell gemacht. Mit einer Backmischung kann es auch nicht schneller gehen. Und sehen dazu noch echt gut aus!

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: