Touch the screen for complete healing

Sonntag, den 1. Mai 2011 – Diana

Guten Morgen Welt.

Wer Samstag‘s feiert, dem fehlt der Sonntag. Ich weiß nicht wie viele Sonntage mir fehlen, aber die Partys möchte ich nicht missen!  Wenn ich mit meinen Eltern über das Partydasein erzähle, ist klar wie sehr sich die Feierkultur verändert hat. Früher ist man schon gegen 21Uhr in den Klub gegangen, der meist ohne Eintritt war und mit Live Musik statt eines DJ. Dafür ging es  nur bis 2 oder 3 Uhr in der Nacht. Vielleicht liegt es an der allgemeinen Verschiebung der Menschheit. Sommer beginnt mittlerweile ja gegen April / Mai und  vor 23 Uhr würde unser Eins keinen Klub aufsuchen.


Hier sind es sagenhafte 25 Grad, allerdings kann ich es im Moment nicht genießen. Es ist 10.30 Uhr  und wir kamen gerade erst von unserer Nachtschicht aus Stuttgart zurück. Das Navi hat uns komplett über die Landstrasse geschickt. Obwohl ich die ganze Zeit geschlafen habe, kam mir die Fahrt wie eine Ewigkeit vor. Kurz bevor mir die Augen zugefallen sind hab ich mich gefragt wie lange es wohl dauern wird, bis ich meine neue Umgebung genauso gut kenne wie meine Heimat. Denn 60-100 km rundum Nienburg kenn ich in und auswendig – mal davon ab das mein Vater immer sehr viel Wert darauf gelegt hat, dass wir einen ausgeprägt  guten  Orientierungssinn  pflegen, bin ich hier froh wenn ich in der Stadt die Quadrate hoch- und wieder runter laufen kann. Quadrat klingt erst mal sau einfach, aber die „Monnemer“  Innenstadt  ist für Neulinge ein Labyrinth aus „Yam Yam’s,“ Dönerläden, Bars und diversen Shoppinghäusern verteilt in Buchstaben und Zahlen. Wir feiern in Q5 und essen in G7!

Noch mal guten Morgen Welt. Ich freu mich, dass meine Kollegin sturmgeklingelt hat und es erst 17 Uhr ist, denn heute ist die legendäre Beacheröffnung am Hafenstrand, ein Muss für jeden Mannheimer der elektronischen Musik mag. Die Woche war lang und auspowernd und alles woran ich jetzt noch denken mag ist satte Musik, leckere Drinks, einen Freudentanz zu Dj Seebase und Kopf zu machen. Freitanz unter blauem Himmel.
Ein Prost auf Sonntag – und ein Hoch auf Dich und mich, das Leben ist geil!

Share:

0 comments so far.

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: