Touch the screen for complete healing

Blaubeer-Muffins mit Zimtstreuseln

Blaubeer-Muffins mit Zimtstreuseln

I found my thrill on Blueberry Hill. – Louis Armstrong (u.a.)

Mindestens genauso viel Thrill versprechen diese Blaubeer-Muffins mit Zimtstreuseln – der Klassiker unter den amerikanischen Muffins – locker und saftig und hier sogar noch mit knusprigen Zimtstreuseln on top. Wieder ein mal ist es so einfach wie lecker.

Blaubeer-Muffins mit Zimtstreuseln

Zutaten

Für den Teig:

  • 190 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 150 g Blaubeeren (frisch oder gefroren)
  • 80 ml Öl
  • 1 Ei
  • 80 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 9 g Backpulver

Für die Streusel:

  • 100 g Zucker
  • 40 g Mehl
  • 60 g Butter, gewürfelt
  • 3 g Zimt

Blaubeer-Muffins mit Zimtstreuseln

Und so geht’s:

Tiefgefrorene Blaubeeren rechtzeitig auftauen* und gut abtropfen lassen. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

In einer Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver und Salz mischen. Öl, Milch und Ei in einer weiteren Schüssel mischen und zu den trockenen Zutaten geben und gut verrühren. Blaubeeren unter den Teig heben und mit einem Löffel in ein mit Papierförmchen ausgelegtes Muffinblech füllen (etwa 2/3 – 3/4 voll).

Für die Streusel Zucker, Mehl, Butter und Zimt verkneten, zu Streuseln zerreiben und auf den Teig geben, sodass der Teig vollständig mit Streuseln bedeckt ist. Dann 20-25 min backen.

Fertige Muffins gut auskühlen lassen und dann OMNOMNOM!

* Woanders las ich auch, dass man die Blaubeeren tiefgekühlt verarbeiten soll, dann würden sie nicht matschig im Teig. Hab ich noch nicht probiert; aber aufgetaut fand ich sie auch nicht zu matschig. Ich frag mich aber auch, ob die gefroren nicht alle zusammenkleben? Ich werde das beim nächsten Mal probieren…

Blaubeer-Muffins mit Zimtstreuseln

Share:

0 comments so far.

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: