Thug Life

“Today I didn’t even have to use my A.K.
I got to say it was a good day (shit!)”
Ice Cube

The most thuggish animals aus 2014. Ich lachte sehr.

Und gerade lernte ich, dass man Facebook-Posts neuerdings (?) auch einbetten kann. Wie gut (oder auch nicht) das funktioniert, sehen wir hier.

Friendzoned

Rowlfs Schwärmerei für Miss Piggy war mir ja neu, aber so ist das manchmal.


[via]
The Muppets perform their version of the Biz Markie classic, “Just a Friend (You Got What I Need).” Starring Rowlf the Dog, and Miss Piggy. Video by Mylo the Cat.

Auch sehr gut: Kermit und Fozzy (feat Beaker!) performen Naughty by Natures Klassiker Hip Hop Hooray!

Doing the Hausbau: Innenputz

And suddenly a wild Innenputz appeared! Das ging ganz schön schnell und macht gleich eine riesige Veränderung.

IMG_0302

Der Kamin ist inzwischen auch fertig und die Türen (fast alle) an der richtigen Stelle. Nur nicht in der richtigen Höhe, weil wir 2,10 m hohe Türen bekommen. Weil wir in Wirklichkeit gigantische Riesen sind. Und vielleicht auch, weil die höheren Türen nicht mehr kosteten und wir eben so special sind. Oder weil wir die Bauleute mit bizarren Sonderwünschen in den Wahnsinn treiben wollen. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen!

IMG_0300

Die schöne Mauer im Schlafzimmer ist jetzt gleich noch viel schöner:

IMG_0303

Die Sanitärinstallationen haben auch schon begonnen.

IMG_0305

Im Dachgeschoss gibt es jetzt zwei Räume und das sieht gleich so ganz anders aus. Der Kamin wurde inzwischen auch schon als Clown mit Gipskarton verkleidet.

IMG_0307

Das Licht war schlecht, aber trotz Mega-Verpixelung kann man hier die selbstgemauerte Brüstung sehen. Der Knick da ist Kunst und das gehört so. Function follows form.

IMG_0308

IMG_0310

Putz. So schön.

IMG_0314

Als nächstes werden irgendwelche Fugen gemacht und dann kommt glaub ich schon die Fußbodenheizung, hoffentlich die Haustür und dann der Estrich. Dann ist schon viel geschafft.

Der linkische Mittwoch

tumblr_n46u0ra3HF1qftmvzo1_500

[via]

Doing the Hausbau: Trockenbau

Wie bereits im letzten Post schon angekündigt, haben die Trockenbauer zwischenzeitlich auch angefangen die Gipskarton-Wände zu stellen. Jetzt kann man sich die Aufteilung und Größen der Räume schon viel besser vorstellen.

Hier zum Beispiel oben im Dachgeschoss (hier fehlt noch das zweite Fenster). Und da an der Treppe haben wir schon eine Brüstung gemauert. Und mir wir meine ich mein Freund :P

IMG_9919

IMG_9923

Hier (Bild oben und unten) ist rechts mein Zimmer und links das Badezimmer. Leider hab ich das Bad nicht en suite bekommen. Aber na gut. Mein Zimmer wird doch größer als ich dachte und ich habe noch keinen richtigen Plan, wie ich es einrichte, bzw. wie meine Möbel da reinpassen.

IMG_9925

Hier das Badezimmer:

IMG_9927

Das ist der Flur, wenn man zur Haustür rein kommt. Da links kommt nachher noch eine Glas-Schiebetür rein und ein Teil der Betonwand da vorne kommt auch wieder weg, dann wirkt das auch nicht mehr so eng. Man baut nämlich erst mal Sachen hin, um sie dann wieder weg zu machen. So macht man das nämlich.

IMG_9930

Küche:

IMG_9932

Wohnzimmer:

IMG_9933

Gäste-WC:

IMG_9935

Auch das zweite Dachflächen-Fenster ist inzwischen eingebaut. Dieses muss nämlich einen Notausstieg haben. Gesetz und so. Im Falle eines Brandes geh ich da aber nicht raus :P

IMG_6080

Vor langer Zeit hatte ich hier an anderer Stelle mal nebenbei erzählt, dass ich meine Ausbildung zur Industriekauffrau in einem großen Bauunternehmen absolvierte, die neben Isoliertechnik, Schall- und Brandschutz und anderem Gedöns auch vor allem ganz viel Innenausbau machen. Ich war also über drei Jahre meines Lebens quasi ausschließlich mit dieser Thematik beschäftigt. Also zumindest theoretisch. In der Praxis hilft es aber auch nur oberflächlich zum Posen und Blenden und man kann mal Wörter wie UW-Profil in den Raum werfen. Von einer soliden Ausbildung profitiert man nämlich ein Leben lang, das kann ich Euch sagen!

Der linkische Mittwoch

tumblr_nhcj42mHpm1rn7bzro1_500

[via]

Royal Blood @ Live Music Hall, Köln

IMG_6596_crop

Zunächst einmal: Ich war spät dran. Ich hab eine geschlagene Stunde damit vergeudet, durch Ehrenfeld zu cruisen auf der Suche nach einem Parkplatz – fast wäre ich wieder entnervt nach Hause gefahren! Ich hab die Vorband (Mini Mansions) verpasst und kam gerade rechtzeitig zum Start von Royal Blood. Ich hatte den schlechtesten Stehplatz ever in der allerletzten Reihe hinten an der Bar und nichts gesehen. Ich war umgeben von 20jährigen Wannabe-Hipstern, die sonst bestimmt Kraftklub hören. Meine Fotos sind verwackelt.

Aber: Der Sound war großartig, die Band spielte großartig! Wirklich richtig gut! Es war wohl fast absehbar, dass sie nur eine Stunde gespielt haben, schließlich gibt es erst ein Album. Dafür gab es alle Hits und Lieblingssongs :P Aber das Ende kam abrupt, ohne Vorwarnung und ohne Zugabe. So, einfach fertig und weg, nicht mal tschüß gesagt.

Es gab Cola für unter 3 Euro, dafür waren die T-Shirts teurer als der Eintritt.

IMG_6542
IMG_6551
IMG_6563
IMG_6590

 

Der linkische Mittwoch

tumblr_nhdea5Yw621rn7bzro1_1280
[via]

Seite 1 von 29212345...102030...Letzte »
%d Bloggern gefällt das: