Das Laternenlied

Zeit für anspruchsvolle Kunst! Ich habe Ey Lou Flynns Laternenlied visualisiert. Weil morgen Karnevalsbeginn Martinstag ist. Und weil ich eine PS4 gewinnen will. Aber Kunst hinterfragt nicht, Kunst urteilt nicht, Kunst darf das.

laternenlied_gr

Verena G
2014, Köln-Porz
Fineliner und Buntstift auf Papier

 

0

2 Kommentare

  1. Der totale Wahnsinn! Danke! :)

    Es gibt viel zu wenige Comics, in denen die Protagonisten Brillenträger sind. (Zumindest vermute ich das. Zugegeben kenn ich mich mit Comics nicht wirklich aus.)

    Mich verwirrt allerdings, dass im untersten Bild zwei Monde am Himmel stehen. Ich dachte immer, wir hätten nur einen. Aber vielleicht ist das auch Kunst!

    Oder aber, das sind die beiden Sonnen von Tatooine. Wobei hier zu viel Gras wächst. Tatoonie hat bekanntlich nur Wüsten. Allerdings… Adriana ist ein Grasriese und hat vier Monde, das könnte hinkommen. Aber ich schweife ab…

  2. @Ey Lou: Hervorragend aufgepasst! Die zwei Monde ergeben sich aus einer doppelt gespiegelten Reflektion, die durch eine sehr seltene Konstellation aus Luftdichte und Temperatur entsteht. Tatsächlich kommt so etwas nur eher selten vor (insbesondere zu dieser Jahreszeit!) und ich war selbst überrascht, es auf diesem Bild festhalten zu können! Eventuell spielt das brennende Atomkraftwerk auch eine Rolle dabei, wenn auch untergeordnet.

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: