Französischer Pflaumenkuchen: Clafoutis

Französischer Pflaumenkuchen

Pflaumenkuchenzeit, gute Zeit! Der Klassiker mit Hefe geht natürlich immer, aber wenn es mal ganz schnell gehen muss, dann ist dieser französische Pflaumenkuchen – auch Clafoutis genannt – eine perfekte Version. So braucht man nur Zutaten, die man eh immer da hat und außerdem ist es eine tolle Mischung zwischen Kuchen und Auflauf und so auch super als Dessert geeignet.

Französischer Pflaumenkuchen

Zutaten

  • 1 TL Butter (zum Einfetten der Form)
  • 4 Eier
  • 2 EL Zucker (40 g)
  • 2 EL Vanillezucker (40 g)
  • 50 g Mehl
  • Salz
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 100 g Magerquark
  • 75 ml Milch
  • 400 g Pflaumen
  • Puderzucker

Und so gehts

Als erstes die Eier mit Zucker und Vanillezucker ein paar Minuten schaumig schlagen. Dann das Mehl, 1 Prise Salz, Backpulver, Quark und Milch dazugeben und gut unterrühren. Eine Backform oder ofenfeste Pfanne mit der Butter einfetten und den Teig einfüllen.

Französischer Pflaumenkuchen

Backofen schonmal auf 180°C vorheizen. Pflaumen waschen, entsteinen und in Spalten (z.B. Achtel) schneiden und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Anschließend für ca. 35 min bis der Kuchen leicht goldbraun gebacken ist.

Ein bisschen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. Voilà, c’est tout!

Französischer Pflaumenkuchen

Französischer Pflaumenkuchen

Französischer Pflaumenkuchen

Französischer Pflaumenkuchen

Französischer Pflaumenkuchen

Französischer Pflaumenkuchen

Französischer Pflaumenkuchen

 

0

2 Kommentare

  1. Clafoutis sind was echt Tolles! Die essen wir total gerne, am liebsten warm und mit Vanilleeis! Schmeckt auch lecker mit anderem Obst, mit Pflaumen muss es auch mal ausprobieren, haben ja gerade reife Pflaumen Baum.

  2. @Lieblingsschwester: Wollte das eigentlich immer mit Kirschen machen, aber jetzt hab ich es mal mit Pflaumen gemacht. Ja, warm mit Vanilleeis, hab ich auch sofort gedacht! Mach ich beim nächsten Mal :)

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: