Touch the screen for complete healing

Meine Schwester lieh mir dieses Buch aus, weil sie meinte, es wuerde zu mir passen!

Verwandtschaft kann man sich eben nicht aussuchen! Wie nett von ihr!

Und hinzu kommt, dass ich merkwuerdigerweise fast niemals Buecher von weiblichen Autoren lese – abgesehen von einer ganz kurzen und nur zwei Buechern dauernden Ildikó von Kürthy-Phase. Das Problem ist, dass sie immer das Gleiche erzaehlen, vom Gleichen handeln und immer gleich enden. Bridget Jones in Dauerschleife. Obwohl ich Bridget Jones mag und nicht nur wegen Hugh Grant und Colin Ich heisse in auffaellig vielen Filmen Mr Darcy Firth. Das ist wie mit Frauenmagazinen. Nur ohne Hugh Grant. Kennst Du eins, kennst Du alle.

Jedenfalls werde ich es wohl trotzdem lesen und ich weiss schon jetzt wie es ausgehen wird. Ueberraschung! Nicht ueberraschend dagegen sollte sein, dass ich keine entsprechende Blog-Aktion veranstalten werde.

Und ja, der England-Reisebericht geht noch weiter. Ich war nur… beschaeftigt.

[Falls es jemanden interessiert, das Buch heisst Oh Happy Dates von Lucy-Anne Holmes.]

Share:

9 comments so far.

9 Antworten zu “Meine Schwester lieh mir dieses Buch aus, weil sie meinte, es wuerde zu mir passen!”

  1. Spanksen sagt:

    Ich habe eine Psycho-Thiller von Frauen gelesen und mir ist aufgefallen, dass sie viel härter als Männer schreiben, zum Beispiel Mo Hyder.

  2. Verena sagt:

    Ok, Krimis und Thriller fallen ja aus meinem Interessensgebiet, vielleicht geht da was an mir vorbei.

    Und mir fällt noch ein, dass ich noch Charlotte Roches Feuchtgebiete las. Ist natürlich auch nicht wie Bridget Jones, aber schreit auch nach keiner Fortsetzung. Und das Buch von Uschi Obermeier (High Times), was gut, aber eigentlich auch eine Biographie ist.

    Ok, ich war zu pauschal in meiner chauvinistischen Äußerung. Ersetzen wir „Bücher von weiblichen Autoren“ durch „Frauenromane“.

    :)

  3. Thomas sagt:

    Paul hat also einen großen, Kühlschrank, soso. Nichts von Autorinnen lesen, mein Reden! Das Leben ist dafür viel zu kurz.

  4. Verena sagt:

    @Thomas: Groß. Und stets gut gefüllt.

  5. Öhm so ein ähnliches Buch hatte ich letzte Woche auch in der Hand…

    Deine Schwester scheint dich ja echt zu mögen ^^

  6. Verena sagt:

    „Jung, witzig, hübsch und intelligent“ – das muss sie gemeint haben! :)

  7. Lieblingsschwester sagt:

    Also, ich bin DIE Schwester! Ich fand es lustig, und ja ein paar Dinge auf dieser Buchrückseite passen auch zu ihr. Ich verrate aber nicht welche. ;D

  8. Julian sagt:

    Ildikó von Kürthy mussten wir in der Schule lesen. Noch schlimmer war der Film zu Mondscheintarif. Als wir den geschaut haben war ich krank und so bekam ich die DVD, habe 10 Minuten geguckt und wollte nach 5 Minuten ausmachen. Das sind immer so Problemchen, die völlig belanglos sind. Wahnsinn. Nach dem Buch hatte ich eine Wut. Bridget Jones hingegen – zumindest den Film – mag ich. Renée Zellweger spielt dir richtig gut.

    Das beste am Buch ist ja wohl der Name der Hauptfigur. Sarah Sargeant. Unfassbar.

    @Spanksen: Viele Männer nutzen weibliche Namen, um Bücher zu schreiben. Verkauft sich besser.

  9. Verena sagt:

    @Lieblingsschwester: “Jung, witzig, hübsch und intelligent” – Kann man ja ruhig sagen! :)

    @Julian: Sowas liest man in der Schule? Den Film hab ich glaub ich nie gesehen, ich las aber auch zwei andere Buecher von ihr (Herzsprung und Blaue Wunder). Was vermutlich aber keinen Unterschied macht :)

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: