Top 5: Ohrwürmer, die mich seit Jahren begleiten

wurm

Habt Ihr auch so merkwürdige Ohrwürmer, die seit Jahren immer wiederkehren? Oder seid Ihr normal? Bei mir sind es jedenfalls diese:

  1. Oasis – Roll with it
    Das Album (What’s the Story) Morning Glory? erschien bereits 1995 und von meiner Freundin I bekam ich damals eine Kopie auf Kassette, die CD wurde irgendwann auch nachgekauft. Seit dieser BritPop-(eigentlich fast nur Oasis-)Phase wurde die in Dauerschleife gehört. Roll with it blieb für immer hängen.

    You gotta roll with it.
    You gotta take your time.
    You gotta say what you say
    don’t let anybody get in your way
    ‚cause it’s all too much for me to take.

  2. Kool and the Gang – Celebration
    Naja, der Refrain gibt nicht so viel her, aber immerhin ein Gute-Laune-Lied.

    Celebrate good times, come on!
    Let’s celebrate
    Celebrate good times, come on!
    Let’s celebrate

  3. David Bowie – Changes
    Ein super Lied. Mit dazu beigetragen hat aber sicher auch der Umstand, dass Changes auf einer dieser sehr von uns abgefeierten SingStar-Editionen für die PS2 dabei war, wodurch ich relativ textsicher wurde.

    Ch-ch-ch-ch-changes
    (Turn and face the strange)
    Ch-ch-changes
    Don’t want to be a richer man
    Ch-ch-ch-ch-changes
    (Turn and face the strange)
    Ch-ch-changes
    Just gonna have to be a different man
    Time may change me
    But I can’t trace time

  4.  Helge Schneider: Bonbon aus Wurst
    Ich weiß doch auch nicht wieso.

    Es war das Bonbon aus Wurst,
    das ihr Glück gebracht (tingeling)
    Bonbon aus Wurst die ganze Nacht.
    Bonbon aus Wurst – Riesengroß
    Bonbon aus Wurst – Ganz famos
    Tingelingeling

  5. Outkast – Ms Jackson
    Nicht genug, dass dieser Song aus dem Jahr 2000 (immer noch!) dauernd im Radio läuft, er kehrt auch als ständiger Ohrwurm immer wieder zurück. Für immer. Für immer immer?

    I’m sorry Ms. Jackson (oh)
    I am for real
    Never meant to make your daughter cry
    I apologize a trillion times
    I’m sorry Ms. Jackson (oh)
    I am for real
    Never meant to make your daughter cry
    I apologize a trillion times

Ohrwürmer kann man sich nicht aussuchen, aber könnte auch alles viel schlimmer sein.

1

5 Kommentare

  1. „Bonbon aus Wurst“ ist auch einer meiner immer wiederkehrenden Ohrwürmer. Außerdem „Uptown Girl“ und von Zeit zu Zeit auch mal „Griechischer Wein“. Immerhin nicht Helene Fischer.

  2. „Roll with it!“ Unbedingt. Absoluter Ohrwurm seit Jahren.
    Von Helge Schneider ist es bei mir eher „Käsebrot“.
    Hm, was sonst noch? Ich hab da ne ganz ungesunde Beziehung zu „Let’s get loud“ von Jennifer Lopez, über andere Songs müsste ich jetzt nochmal länger nachdenken.

  3. Oh yes, Bonbon aus Wurst! Und Changes. Bei mir ist auch „Schüttel dein Haar“ ein Dauerohrwurm. Auch vom Schneiderhelge. Dann Sophie B Hawkins „As I Lay Me Down“, „Top Of The World“ von den Carpenters und … Achtung … „Come On Eileen“ von Dexys Midnight Runners.

  4. @Andrea: Uh, Uptown Girl wäre auch in meinen Top 10, glaub ich, sehr gut!
    @Frau Margarete: KÄSEBROT! Ich hab noch total oft das Mörchen-Lied im Kopf. Vor allem, wenn ich koche.
    @rrobaldo: Auch sehr gut!
    @Julian: Bei „Come on Eileen“ denk ich immer sofort nur an das alte Musikvideo mit den Latzhosen :D

    Erstaunlich, wie weit verbreitet „Bonbon aus Wurst“ ist und sehr beruhigend, dass ich mit so nem Quatsch nicht alleine bin! :D

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: