„Webcomics – Die Notwendigkeit zu Bloggen“

Gestern Abend fand in der Kölner Stadtbibliothek eine Comic-Lesung statt – eine Sache, die viel zu wenig bekannt war – so glaube ich zumindest – und es war wirklich toll. Ich hatte schon mal auf meiner Facebook-Page darauf hingewiesen und am Ende hab ich sogar Tickets dafür gewonnen ^^ also war ich tatsächlich da und schaute es mir an.

Im Vorfeld hatte ich mich schon gefragt, wie man aus Comics vorlesen will, aber das geht erstaunlich gut! Anwesend waren der Flix, Leo Leowald von Zwarwald und Wolfgang Buechs von digirev sowie Comicpublizist Klaus Schikowski, der die anschließende Gesprächsrunde führte. Es war wahnsinnig interessant, etwas von hinter den Kulissen eines Comiczeichners zu erfahren, dass er manchmal genauso Druck hat, täglich etwas auf seinem Comicblog publizieren zu „müssen“, wie das Umfeld damit umgeht, ob und wie man davon leben kann, über Statistiken, über Buchpublikationen, was einem zum Schreiben und Zeichnen bringt und was man sonst noch macht und vor allem auch, wie die Comics entstehen und welche Techniken verwendet werden, ob analog oder digital gezeichnet wird, usw. Anschließend gab es noch Gelegenheit, selbst Fragen an die Zeichner zu stellen. Sehr sympathisch alle; wir hatten viel Spaß!

Außerdem gab es einen Büchertisch (vom Webcomic-Shop Kwimbi) und ich hab mich mit neuem Stoff eingedeckt, Hinweise auf weitere gute Webcomics gekriegt und sogar ein Autogramm von Flix bekommen! Nicht weniger wichtig: Es gab Freibier.

Die Kölner Stadtbibliothek hat eine eigene Veranstaltungs-Reihe namens geeks@cologne, die man mal dringend im Auge behalten sollte! Außerdem solltet Ihr endlich meine Fanpage liken, dann wäre Euch das nämlich gar nicht erst entgangen.

Update: Hier noch der Artikel über die Veranstaltung vom Blog der Stadtbibliothek Köln.

0

1 Kommentar

  1. Berufsbedingt habe ich ja viel mit Comics um die Ohren und Lesungen sind in der Tat ein Highlight. Vor gut 2 Jahren hat Peer Meter in Hannover aus Vasmers Bruder vorgelesen und zusammen mit seinem Zeichner die Arbeit erläutert. Sehr spannend und informativ. Der Comic erscheint allerdings erst im Oktober und die Wartezeit war viel zu lang.

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: