Touch the screen for complete healing

Dienstag, den 26. April 2011 – Silke

Haaaaaallo Deutschland, ist noch alles schön bei dir??

Seit nunmehr 8 Jahren rege ich mich gerne und regelmäßig über die Eigenarten des täglichen Lebens in England/Holland/Österreich auf. Jetzt bin ich seit kurzem wieder, jedenfalls theoretisch, in Deutschland ansässig und genieße damit die Vorzüge eines deutschen Arbeitsvertrages. Krankenkasse, super. Urlaubsgeld, auch schön (bzw – kriege ich eigentlich Urlaubsgeld? Nochmal checken. Ist das gesetzlich vorgeschrieben?), ich habe mich gefreut. Eine ordentliche Rentenabsicherung, toll!


Heute morgen habe ich dann zum ersten Mal in 8 Jahren eine deutsche Gehaltsabrechnung in den Händen gehalten. Beim überfliegen der vielen Zahlen wurde mir langsam schlecht. Auf einmal sehen meine Wahlheimaten nicht mehr so schlecht aus… wen kümmert es schon, das es keine Mischwasserhähne, Fensterdoppelverglasung, funktionierende Heizkörper, zuverlässige öffentliche Verkehrsmittel und gutes Wetter gibt? Dafür gibt es an jeder Straßenecke einen Pub, da muss man flexibel sein. London, Darling, I am reconsidering!

Ernsthaft, bei den Steuerabzügen bin ich verwundert, dass sich noch so viel geschäftliches Talent in Deutschland aufhält (Tut es das eigentlich? Ich bin da nicht so im Bilde).

Doch zu schöneren Dingen – die Wohnungssuche in Hamburg hat begonnen. Jedenfalls mental! M. und ich haben die Einrichtung schon zusammen; eine Altbauwohnung mit Balkon und Original Stuck soll es werden. Idealerweise in einem der höheren Stockwerke, dann aber gerne auch mit Lift. Das ganze in Nähe der Schanze für eine entsprechend angebrachte Monatsmiete, warm.

Nachdem wir ca. eine Woche damit zugebracht haben, uns über wichtige Details einig zu werden (Geschirrspüler? Wer bringt den Müll raus? Mindestens ein monatlicher Pokerabend. Fernseher ist unnötig, oder wenn, dann nur ein kleiner) fingen wir heute an, im Internet nach dem passenden Objekt zu suchen. Schnell wurde klar, dass unsere Vorstellungen mit denen der Vermieter was das Preis-Leistungsverhältnis angeht, eher auseinandergehen. Zudem sind wir nicht wirklich gewillt, eine Courtage in Höhe von 2.38 x der Monatsmiete zu zahlen (2.38 x !!!!! Ich bin fassungslos. Immer noch.). Daher wird nun bis auf weiteres in der Mitte Niedersachsens verweilt – unsere Zeit wird kommen, ich habe das im Blut.

You can never go home again, but the truth is you can never leave home, so it’s all right.  ~Maya Angelou

Share:

0 comments so far.

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: