Touch the screen for complete healing

Don’t cry for me Argentinaaaaa…

Evita in der Philharmonie! Original Production.You know.

Evita

Yeah. Zwar nicht Madonna (schade) und Antonio Banderas (noch schaderer), aber trotzdem schön und vor allem auf Englisch und vor allem auch in der tollen Philharmonie und nicht im weniger tollen Musical Dome. Und Musical hin oder her, ich hab Evitas Biografie gelesen, war im Evita Museum und habe ihr Grab in Buenos Aires besucht, hier kann man mir also rein gar nüschtz vormachen. Und mitsingen kann ich sowieso. Also nur das eine Lied – aber das so richtig! :)

Der Hype um sie ist natürlichst total unverständlich, aber wen interessieren hier schon politische Fakten? Ja, also. Deshalb hier noch ein paar schlechte fotografische Ergüsse meiner gestrigen kulturellen Exkursion in Köln:

Kölle

Dom! Shoppen! Starbucks!

Philharmonie

Philharmine (ja, noch mal, aber anders :P)

Hustet der Herr da etwa??

Husten Sie woanders.

Planters Punch

Altstadt ist so Touri! :P

Und – na klaaaaar – hier noch der ultimative Song. Also DER Song! Aufgepasst und mitgesungen!

Und ich muß immer noch meine Reise planen…

Share:

3 comments so far.

3 Antworten zu “Don’t cry for me Argentinaaaaa…”

  1. Köllleeeeeeeeee ;)

    ach die Philharmonie ist schon was feines! Geil ist auch immer, wenn da unten irgendwas ansteht, wird oben drüber alles abgesperrt! Das gehen über der Philharmonie könnte ja bis in die Philharmonie schallen ^^

    Naja haben ja recht ist aber trotzdem lustig wenn da die Wachmänner alle Skater verscheuchen und aufpassen das man nicht drüber läuft!

  2. Nummer Neun sagt:

    Wo soll es denn genau hin gehen bei der Reise?

  3. Verena sagt:

    @Vorstadtprinzessin: Das hab ich früher übrigens lange nicht verstanden. Schon irre eigentlich.

    @NummerNeun: Na wieder nach Buenos Aires! Hatte mal einen Flug gewonnen und müßte ihn mal endlich einlösen. Vielleichtr im Februar oder so…

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: