Touch the screen for complete healing

Ueber die Dreistigkeit von deutschen Rentnern

Argh!

meh.Gerade erst wieder: Schnell nach der Arbeit noch in den Supermarkt springen und zwei Milch und ne Paprika kaufen, ab zur Kasse. Oh, Kasse 2 macht grade auf, wie schoen. Rentnerpaerchen draengelt sich geschickt vor. Bzw, er haelt den Platz frei und ruft sie – den Wagen schiebend – halb motzend dazu. Ihr Wagen ist halb voll, sodass man sich schon fragen muss, ob sie den Inhalt noch bis zu ihrem Lebensende schaffen aufzubrauchen. Ich steh da, drei Sachen unter’m Arm. Das Ganze dauert unheimlich lange. Nein, Sie brauchen mich nicht vorlassen. Sie haben ja auch viel weniger Zeit als ich, also schon so restlebensmaessig.

Das gleiche passiert mir uebrigens auch immer im Schwimmbad. Die badebehaupten Omis, in bunten grossgebluemten Badeanzuegen, die nach einem ins Becken kommen, schwimmen grundsaetzlich auf meiner Bahn. Und sie sehen es auch nicht ein, einem aus dem Weg zu schwimmen. Stattdessen paddeln sie sturr und seelenruhig in slowmo und mit ihrer Omi-Freundin daneben tratschend auf meiner Bahn.

Leider wurde mir von zu Hause eine ziemlich okaye Erziehung zuteil, sodass ich Hemmungen habe, die alten Leute anzumotzen oder wegzurempeln und deshalb kann ich mich immer nur im Stillen aergern. Wieso aber, zur Hoelle, gehen diese alten Menschen, die den lieben langen Tag Zeit ohne Ende haben, nicht vormittags einkaufen und schwimmen? Wieso gehen sie ueberhaupt schwimmen, wenn sie doch weniger schwimmen als nur quatschen? Und wieso sind in einer 3er Packung Paprika nicht zwei rote und eine gelbe drin? Die gruenen mag doch kaum einer!

Passiert Euch das auch?

Share:

10 comments so far.

10 Antworten zu “Ueber die Dreistigkeit von deutschen Rentnern”

  1. Denis-l sagt:

    Ohja diese Rentnern früher hab ich mich auch immer zurück gehalten aber mittlerweile kommt die Wut verbal etwas raus xD

  2. Robert Hähr sagt:

    Tja, warum gehen die nicht am Vormittag einkaufen und wollen bei der Bahn immer zuerst einsteigen?

    Da die grünen keiner mag, müssen sie mit rein, da sie ja sonst keiner kauft….

  3. zoellner sagt:

    Also mich lassen die meistens schon immer vor. Gibt immer Arschlöcher. Das passiert mir aber auch bei „normalen“ Leuten. Vielleicht kommt das aber davon, dass ich eher im ländlichen Raum beheimatet bin und da sind ALLE nett zueinander. Meistens. Manchmal. ;)
    Ach, und die grünen sind die BESTEN! :P

  4. Rentner im Schwimmbad sind die Hölle – wenn die wenigstens die Bahn halten würden, nein, es wird beim Quatschen fröhlich hin- und hergeeiert und auch schon mal gerne nach mir gehauen, wenn ich in meinem Tempo dran vorbeirausche… Rentner beim Arzt sind übrigens auch toll, hmpf. Und bzgl. grüne Paprika stimme ich Dir auch zu, im Grunde sind die Rentner die grünen Paprika – hm, ich glaub‘, nun werde ich doch zu gehässig, hehe…

  5. PhillyH sagt:

    Boah du sprichst mir aus der Seele! Diese tratschenden Omis im Schwimmbecken – da würde ich am liebsten mit ner archbombe drauf springen!
    Und was die grüne Paprika angeht hat Robert recht.

  6. Verena sagt:

    @Denis-l: Ja, vermutlich ist es bei mir auch nur noch eine Frage der Zeit!

    @Robert: Naechstes Mal frag ich die das! Und das mit den Paprika klingt logisch.

    @zoellner: Klar, sind nicht alle so. Und ich wohne auch in einer eher laendlichen Gegend/Kleinstadt. Hier sind die Leute vermutlich nur eigen… Und zwei gruene Paprika hab ich noch, soll ich sie Dir schicken?

    @Hannibla: Super Erkenntnis!! :D

    @PhillyH: Oder die Badehaube abziehen. Ich glaube, das waere ziemlich schlimm fuer die, wenn die Haare nass werden… :)

  7. Damian sagt:

    Und dir orangefarbenen Paprikas erst? DIE mag ja wohl gar niemand. Bei uns heissen die übrigens Pepperonis.

  8. Zero2Eleven sagt:

    Also der Spruch ist der Hammer:

    „sodass man sich schon fragen muss, ob sie den Inhalt noch bis zu ihrem Lebensende schaffen aufzubrauchen.“

    Ich lieg hier auf dem Boden und lach mich schlapp!

  9. MC Winkel sagt:

    Am laufenden Band.

    Und das mit der „guten Erziehung“ hab‘ ich mir abgewöhnt, sonst wäre ich irgendwann implodiert! :)

  10. Cookie sagt:

    Kann ich vollstens nachvollziehen. Innerlich denk ich mir „HÖR SOFORT AUF DAS KLEINGELD ABZUZÄHLEN“ oder „FAHR DOCH DU ALTER SACK“, aber äußerlich versuch ich mich zu benehmen – außer im Auto, da fuchtel ich dann doch mit den Händen rum oder fahr nah auf ;-)

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: