Touch the screen for complete healing

VerenasWoche: 17/2017

Der große Rückflug stand Montag abends an, was ziemlich traurig war. Noch zusammen gefrühstückt, ein letztes Mal Bagel mit Joey und Chandler. Mein Freund musste nachmittags zur Arbeit und abends bin ich dann mit U-Bahn und AirTrain nach JFK gefahren, um wieder Richtung Frankfurt zu fliegen.

Den Sitzplatz hatte ich vorher online schon strategisch reserviert: letzte Reihe, Fenster, 2er-Platz. Das war dann so kluk, dass ich da alleine saß und meine Ruhe hatte. Im Flieger gab es dann den Film Her, ein bisschen Podcast, dadurch den Film Sing! mit Olli als Schaf und zwischendurch Nudeln und Weißwein. Gepennt hab ich leider nicht. Mit der Bahn zurück nach Siegburg und dort wurde ich dann netterweise abgeholt und nach Hause gebracht. Zuhause war alles tippitoppi, Katzen happy und ich todmüde. Am nächsten Tag sollte es aber schon wieder auf die Arbeit gehen. Gnah!

Es folgten zwei Tage Büro, mit dem obligatorischen Checken von hunderten von Emails und Updates einholen. Abends im REWE bin ich dann ein bisschen in der Gemüseabteilung eskaliert, weil alles so schön billig war :D und ich hatte voll Bock auf gesund, Gemüse und frisch. Ich hab sogar grünen Spargel gekauft, obwohl ich ja so gar kein Spargel-Fan bin. Crazy. Zwischen Jetlag und Dinge erledigen hab ich viel zu wenig Schlaf bekommen.

Neues von Netflix: An nur zwei Abenden gucke ich die komplette Staffel Girlboss durch. Das gehypte Buch habe ich übrigens nie gelesen, aber die Serie fand ich super. Danach versuchte ich „Gutes Wedding, Schlechtes Wedding“ und musste nach 7 min abbrechen: Ist es die schlechteste Serie aller Zeiten? Ich denke schon!

Und dann hieß es schon wieder packen: Freitag ging es mit dem Bus nach Berlin. Ich hab von der Arbeit aus zwei Seminargruppen zum Bundesparteitag der FDP begleitet – wie die letzten Jahre auch schon immer, das hat quasi Tradition. Und das macht immer viel Spaß und ist super interessant, weil man was von der richtigen Politik mitbekommt: Anträge, Reden, Gegenreden, Abstimmungen… Hintergründe, Stimmung, Gossip und viele Leute treffen. Außerdem mag ich ja Berlin. Samstag hab ich dazu noch meine liebste Ex-Kollegin getroffen und abends hieß es dann ordentlich abdancen auf der Parteitags-Party. Am Sonntag bin ich dann wieder nach Köln zurückgeflogen und war froh über ein bisschen Rest-Wochenende.

 

 

 

Share:

0 comments so far.

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: