Touch the screen for complete healing

506 Tage

war ich ohne Privatfernsehen! 506 (Fünfhundertsechs) Tage! Das ist verdammt lange und auch -weilig. Also es gab 14 Programme über DVB-T, mehr so Regionalsender und Kultur und so. ZDF-Neo war da wirklich ein Segen und manchmal ist sogar Arte ganz gut. Und wenn Ihr nur über die Privatsender meckert, weil alles so asi und dumm ist, dann versteh ich das trotzdem, aber haltet es mal 506 Tage ohne aus!

Da ist man sozial ausgeschlossen, weil man am nächsten Tag nicht über DSDS oder irgendso’n Blödsinn mitreden kann. Da weiß man nicht, was bei GNTM oder GZSZ abgeht, da kennt man keine Wollnys und selbst die meiste Werbung kennt man nicht. Ok, für’s Dschungelcamp und andere wichtige TV-Ereignisse kann man sich auch mal bei Freunden einzecken. Aber so ein fauler Fernseh-Sonntag ist einfach nicht drin. Sonntags kommt ja auf den öffentlich-rechtlichen Sendern eigentlich nichts. Kein Film-Film oder so, die Höhepunkte bleiben Lindenstraße und Rosamunde Pilcher. Tatort guck ich ja nie.

Das ist so trostlos wie man sich das vorstellt.

Dann hört man eben mehr Radio, liest mal ein gutes Buch oder wird bester Kunde in der örtlichen Videothek.

Aber diese schlimmen Zeiten sind seit Samstag endlich vorbei und ich bemühe mich, das Versäumte ganz schnell nachzuholen. Mein IQ wird bestimmt auch rasant sinken. Aber egal, ich bin wieder dabei Leute!

—————————————————————————————-

Falls jemand fragt, woran es lag: Es war auf keinsten Fall freiwillig! Ich schiebe die Schuld auf meinen Vermieter und die unkooperativen Nachbarn über mir, die nie Zeit für nen Techniker-Termin hatten. Und Menschen ständig hinterherrennen zu müssen ist auch nervig, deshalb zog sich alles so ewig hin.

Share:

12 comments so far.

12 Antworten zu “506 Tage”

  1. derhenry sagt:

    Willkommen zurück im Leben.

  2. Sven sagt:

    Ist denn wirklich so schlimm ohne Fernsehen? Ich finde nicht.
    Heute habe ich übrigens noch etwas passendes dazu gelesen… http://www.alltagsforschung.de/10-psychologische-fakten-uber-fernsehen/

  3. Thomas sagt:

    Fernsehen macht nur dumme Menschen dümmer

  4. Damian sagt:

    Hmm…finde ich jetzt auch nicht besonders schlimm. Ich schaue seit ungefähr 3 Jahren nicht mehr wirklich fern. Es ist unglaublich angenehm, bei gewissen Dingen NICHT mitdiskutieren zu können. :-)

  5. OH mein Gott!!!!
    Das ist ja grausam.
    Warum sagst du denn nichts???
    Du hättest gerne bei mir schauen können. :-P

    (Ich weiß aber nicht, ob man dich auf die andere Rheinseite gelassen hätte…)

  6. Bruder Grimm sagt:

    Welcome back, wichtiges hast Du bestimmt nicht verpasst. Aber früher war man auf dem Schulhof auch out wenn man nicht mitreden konnte. Willkommen in der richtigen Gesellschaft…

  7. Lieblingsschwester sagt:

    Wie kann man denn keinen Tatort sehen? Und ansonsten hast Du einige Staffel von x Serien verpaßt, aber das macht nichts, ich seh die auch nicht, obwohl ich könnte! Da mach dochlieber deine eigene Serie – life is short!

  8. oha… dann sag ich auch einfach mal wilkommen zurück :)

  9. Verena sagt:

    Natürlich geht es auch *irgendwie* ohne Fernsehen. Aber ich fand es nicht schön, ich hab schon immer gerne fernsehen geschaut. Wenn es mich nervt, kann ich ausmachen, aber wenn man nichtmal die Option zum Schauen hat!

    Eine interessante Sozialstudie. Ich hätte mich an irgendeine Uni wenden sollen.

    Und @Thomas: Macht eh nichts mehr oder wie?

    :)

  10. crstnhrk sagt:

    Wow, gratuliere zur neuen Küche! *hrhr*

  11. Spanksen sagt:

    Du warst so lange ohne Privatfernsehen? Warscheinlich kannst du jetzt auch klar denken und bist frei von manipulativen Medien und so ein Scheiß

  12. Verena sagt:

    @Spanksen: Die letzten 5 Tage haben bereits gereicht, um dies rückgängig zu machen.

    Aber ohne Mist, man kriegt viele Sachen einfach nicht mit, da wird auf ARD & Co einfach nicht drüber berichtet. So gesehen ist das schon interessant.

    Aber auch langweilig.

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: