Touch the screen for complete healing

Gesammelte Gedanken ueber meine Videothek

Niemand bloggt samstags und fast niemand liest samstags Blogs. Das mag zusammenhaengen oder auch nicht. Ein Teufelskreis! Aber voellig ohne Bezug zum eigentlichen Thema.

Videotheken!

Eigentlich im Singular: Videothek. Denn im Umkreis von X km gibt es hier nur noch eine (vor ein paar Jahren waren es mal mindestens 3). Ich aergere mich oft ueber diese Videothek, aber was soll man gegen diese lokale Monopolstellung schon machen. Es faengt damit an, dass es da drinnen immer nach nassem Hund riecht. Das ist vermutlich der gute alte Teppich Schuld. Die Auswahl ist zwar recht gross, aber oft geschmacklich nicht nachvollziehbar. Das mag aber an mir liegen. Und dass samstags schon alle guten Filme weg sind, ist fast offensichtlich. Dass meine Karte schon seit Monaten nicht mehr richtig funktioniert, dagegen nicht unbedingt. Irgendwie klappt es aber doch noch immer.

Und am meisten verstehe ich nicht, wie sie staendig noch verkratzte DVDs und Spiele im Angebot haben, ohne sie mal abschleifen zu lassen. Einmal hab ich eine Abmahnung (uhhhh!) bekommen, weil ich Kratzer gemacht habe (ja, verdammt, dumme Geschichte halt). Aber abgeschliffen wurde nichts. Mehrfach haben wir uns darueber geaergert, dass auf der einen SingStar-CD genau immer Take That’s Relight my Fire nie ging und wir jedes Mal die Playstation neu starten mussten. Und ich meine, das ist Relight my Fire, da haette ich locker volle Punktzahl machen koennen!! Es wurde niemals abgeschliffen. Aber vermutlich musste irgendein dummer Kunde das Abschleifen mal bezahlen.

Letztens hatte ich einen Film, den vermutlich sonst niemand ausleihen wuerde (ich wunderte mich schon, dass sie den Film hatten), der war kompletto neu, lief aber trotzdem nur zur Haelfte. Ich habe lang ueberlegt, aber dann doch nichts gesagt. Dann haette ich es vermutlich noch bezahlen muessen und es haette trotzdem nichts geaendert. Resignation ist eigentlich schlimm.

Und eigentlich frage ich mich wirklich und ganz ernsthaft, wie die Menschen staendig die DVDs verkratzt bekommen? Es geht doch ganz einfach: DVD aus der Huelle, in den Player, gucken, DVD zurueck in Huelle. Auf welchen Umwegen passieren die ganzen Kratzer?

Na gut, meistens laufen die Filme aber.

Und oft habe ich das Beduerfnis, Sticker auf die Huellen zu kleben: Rot = auf keinen Fall ausleihen, Scheiss-Film / Gelb = geht so, wenn man sonst nichts findet / Gruen = unbedingt gucken, guter Film. Zum Beispiel war Sex and the City 2 heute komplett ausgeliehen. Ich haette die Menschen gerne gewarnt!

Nun ja, da wie gesagt samstags schon alle guten Filme weg sind, hab ich jetzt diese zwei ausgeliehen: Verrueckt nach Steve und I love you Phillip Morris (trotz Jim Carrey, weil Basti letztens einen gruenen virtuellen Punkt vergeben hat). Also seichte Unterhaltung fuer das halbe Wochenende.

Los geht’s.

Einen weiteren Beitrag kann man uebrigens ueber Videotheken-Kunden schreiben. Vielleicht spaeter mehr dazu.

Share:

4 comments so far.

4 Antworten zu “Gesammelte Gedanken ueber meine Videothek”

  1. Thomas sagt:

    Gute Idee, das mit den Videotheken Text. schreibe ich heute auch mal drüber. Tjaha, du weißt ja was man über Konkurrenz so sagt ;)

  2. Chris sagt:

    Videothek.. ja.. das ist meist ein grauen, ich kenne das!
    Wie du schon sagst, würde ich auch gerne mal wissen, ob manche Leute die ausgeliehenen DVD’s vll. als Frisbee Scheibe für Ihre Hunde benutzen, so wie die manchmal aussehen!

  3. Bruder Grimm sagt:

    Ich war schon ewig nicht mehr in einer Videothek – müssten die jetzt nicht auch DVDthek heißen?

    Warum schreiben Hersteller von Herden in ihren Anleitungen, das die Dinger heiß werden können? Weil es genug Idioten gibt.

  4. […] meine alternativlose Videothek des Grauens schrob ich ja bereits. Ein ziemlich trauriges Thema eigentlich: Denn diese Videothek hat keinerlei Konkurrenz innerhalb […]

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: