Touch the screen for complete healing

Verenas Woche: 03/2017

2017-03a

Die Woche startet mit dem längsten Stau aller Zeiten: laut Radio 10 km, bitte 1,5 Stunden mehr einplanen. Normalerweise fahre ich dann einfach vorher ab und tingel gemütlich über die Landstraße, null Problemo, aber dieses Mal – oh Gott, warum nur?! – blieb ich einfach auf der Autobahn, in der naiven Annahme „na, das wird ja jetzt weg sein, wenn die Sperrung vorhin schon aufgehoben wurde“. JA, KLAR. Ich hab 2 Stunden in diesem Stau verplempert. Zu viel Kaffee am Morgen ist dann auch nicht die beste Idee. Aber da es auf meiner Strecke nur etwa 5 x/Jahr überhaupt Stau gibt, bin ich hier eben arg verwöhnt und schimpfe dann umso lauter.

Trotz der guten Laune bin ich abends noch zum Sport – und dass, obwohl ich schon die perfekten Ausreden parat hatte („eigentlich müsste ich ja dringend noch Wäsche machen…kann ja dafür morgen gehen“). Und obwohl fast kein Parkplatz zu bekommen war. Zu Jahresbeginn ist es immer die Hölle im Fitnessstudio, weil dann ALLE plötzlich trainieren gehen; dabei ist montags dann auch immer noch der allerschlimmste Tag. Wenn man dann trotzdem einen Parkplatz bekommt, sind die Geräte nicht frei. Alles genug Gründe, einfach wieder nach Hause zu gehen. ABER NICHT SO HEUTE!

Sad Fact: In dem neuen Gebäude meines Studios gibt es jetzt nur noch Sammelumkleiden. Wenn man rein kommt und „Hallo“ sagt, sagt niemand zurück „Hallo“. Oder Leute, die beim Reinkommen nicht mal hallo sagen. Ist das woanders auch so? Und wird das mit dem Alter schlimmer, dass einen das schon aufregt?

Normalerweise mach ich nur 1 Stunde Crosstrainer, höre Musik dabei und lese eine hochwertige Klatschzeitschrift. Gerät war sogar frei, nur hatte ich meine Kopfhörer vergessen. Nach 15 min wurde ich allerdings von einem Trainer zum Thai Bo überredet. Worauf hab ich mich da nur wieder eingelassen? Hab das noch nie gemacht und das letzte Mal, wo ich bei ihm nen Kurs hatte, hatte ich UNGELOGEN 3 Tage so doll Muskelkater, dass ich kaum laufen konnte, vor allem keine Treppen. Im Cinedom musste ich mit dem Aufzug vom Parkhaus hoch und runter fahren (2 Etagen)!

Kurs war doch ganz gut und der Vorteil ist einfach, die Zeit geht schneller rum als beim stupiden Cardio (ohne Musik).

Mittwoch war ich dienstlich in Dortmund auf einer Messe, bei der es rund um das Thema Veranstaltungen ging. Mir ist aufgefallen, dass man immer nur nach Dortmund fährt, wenn man auf ne Messe geht. Oder man interessiert sich für Fußball. Im Gespräch festigte sich mein Eindruck, da den anderen auch kein weiterer Grund einfiel. Die Messe war jedenfalls richtig interessant!

Freitag Abend war der traditionelle Neujahrsempfang meiner Arbeit. Irgendwann stand der Bürgermeister überraschend bei uns am Tisch und man sprach über Videokonsolen. Und Handball.

Samstag hab ich mir fancy Pancakes zum Frühstück gemacht und die Zusammenfassung der Trump Inauguration geschaut, weil ich ja freitags keine Zeit hatte. Fragen, die ich mir währenddessen stellte:

  • Wer sucht eigentlich Trumps Anzüge aus? Ich mein, ist das mal jemandem aufgefallen, dass seine Anzüge irgendwie immer aussehen, wie von so nem schmierigen Versicherungsmakler aus den 90ern? Schwarzer Anzug, weißes Hemd, rote Krawatte – ist ja ansich auch schon mal SEHR einfallslos und nicht sonderlich modisch. Und die sitzen doch irgendwie null. Wo ist denn da der Schnitt? Und das liegt jetzt nicht nur an seiner Figur, aber man sieht doch, wenn ein Anzug gut sitzt. Also das sieht mir alles zu schlampig aus. Wo sind denn da die Berater?
  • Was sagen eigentlich seine Kinder? Ob die sich schämen? So ein bisschen wenigstens? Auch, wenn es der Vater ist und auch, wenn sie jetzt persönlich wahnsinnig profitieren, dass Daddy Präsident der USA ist. ABER SCHÄMEN DIE SICH NICHT AUCH? Seine ganzen peinlichen Auftritte, die Proteste gegen ihn, seine schlechten Anzüge und auch, dass nur dieses arme unbekannte Mädchen aus einer Castingshow (zweitplaziert!) für ihn singt. Statt Beyoncé! Und Madonna und alle großen Stars kritisieren ihn. MADONNA. Mag ja sein, dass das einen Trump nicht juckt, aber seine Kinder?!
  • Und was sagt Melania? Und wieso berät sie ihn nicht bei den Anzügen?

Sonntag geht mein Meal Prepping in die dritte Runde und diesmal gibt es Couscous-Salat mit Joghurt. Leider hab ich vergessen, dass ich ja zwei Tage in Berlin sein werde und jetzt hab ich zu viel Essen vorbereitet. Naja, wird schon gegessen.

Abends wieder Tatort. Eigentlich gucken wir nur Tatort, wenn sonst nichts besseres kommt und ansonsten sind wir keine Fans. In letzter Zeit kommt aber irgendwie nur Sche***e im Fernsehen, kann das sein? Oder liegt das doch nur daran, dass wir kein SKY mehr haben und es mir jetzt erst auffällt? Ich freu mich übrigens darauf, wenn GNTM und Bachelor wieder los gehen, dann hat mein TV-Leben wieder einen Sinn -.- (Dschungelcamp ist mir leider oft zu spät.)

2017-03b

 

Share:

3 comments so far.

3 Antworten zu “Verenas Woche: 03/2017”

  1. andrea1101 sagt:

    Nur noch eine Woche bis Bachelor

  2. Andrea sagt:

    huch, zu schnell auf absenden gedrückt ;) Dschungelcamp wird gerade gut, also vielleicht doch versuchen, wachzubleiben. Aber ich freu mich auch schon sehr auf den Bachelor, einmal die Woche Trash gefällt mir auch besser als jeden Tag, da kommt man wenigstens noch zu was anderem.

    Liebe Grüße
    Andrea (auch kräftig am Meals Preppen…)

  3. Verena sagt:

    @Andrea: Ich muss mir wohl mal die Wiederholungen vom Dschungelcamp anschauen… Und ich unterscheide ja zwischen gutem Trash (Bachelor, GNTM, Bauer sucht Frau, Dschungelcamp…) und schlechtem Trash (Frauentausch, Berlin Tag & Nacht, diese Nachmittags-Asi-Formate, …). Im Zweifel immer dazu twittern, dann wird es nochmal lustiger mit anderen!

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: