Touch the screen for complete healing

Wenn Einhörner vor Freude weinen: Eine ziemlich fantastische Regenbogentorte

Regenbogentorte

Das Internet ist voll mit Regenbogentorte und auch ich hatte schon lange vor, eine zu backen. Endlich ergab sich die perfekte Gelegenheit, um den gesunden Kuchen mit allen Vitaminen von A bis Zink zu backen und ich bin vom Ergebnis wirklich sehr begeistert.

Springe zu Rezept

Tatsächlich ist es übrigens null schwierig und kann auch kaum schief gehen, es dauert allerdings nur ein wenig. Geschmacklich ist er übrigens genauso gut wie er aussieht: großartigst! Der Boden saftig und schön frisch durch das Frischkäsefrosting. YUMMY! (Was ich übrigens gar nicht so erwartet hatte, da es sich schließlich um einfachen Rührteig handelt). Ein bisschen Aufwand ist es natürlich, aber jede Minute absolut wert!

Regenbogentorte


Zutaten

Für den Teig:

  • 7 Eier
  • 350 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1,5 Päckchen Backpulver
  • 350 ml Öl (z.B. Sonnenblumen- oder Rapsöl)
  • 175 ml lauwarmes Wasser
  • 500 g Mehl
  • 6 verschiedenfarbige Lebensmittelfarben*
    (Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Lila)

Für das Frosting:

  • 1,2 kg Frischkäse (ja, wirklich!)
  • 400 g  Butter (weich)
  • 150 g Puderzucker
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 TL Vanilleextrakt

 

Und so gehts

Zunächst in einer Schüssel Mehl, Backpulver und Vanillezucker vermischen. In einer weiteren Schüssel Eier und Zucker mit dem Mixer schaumig rühren, anschließend Wasser und Öl hinzugeben. Dann die Mehlmischung dazugeben und alles gut verrühren.

Den Backofen auf 190° C Grad vorheizen.

Jetzt den Teig in sechs gleichgroße Portionen aufteilen:

Pro-Tipp: Ich habe dazu die Gewichte der Zutaten grob zusammengerechnet (und komme auf ca. 1730 g) und durch 6 geteilt, sodass ich 6 Schüsselchen à ca. 288 g abgewogen habe. Man muss hier aber nicht übergenau sein; ich fand es nur einfacher, um die Böden nachher auch gleich dick zu bekommen. Wenn es nicht ganz hin kommt (Eier wiegen z.B. unterschiedlich), einfach vom Teig hin und her verteilen, bis es gleich aussieht.

Jetzt jede Teig-Portion in einer anderen Farbe einfärben: Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau und Lila.

Regenbogentorte

Eine Springform (26 cm Durchmesser) einfetten und eine Portion Teig hineingeben, gut verteilen und etwa 15 min backen. Boden gut auskühlen lassen und aus der Springform lösen.

Springform säubern, einfetten und nächste Farbe backen. Und immer so weiter für alle Farben wiederholen.

Rainbow Cake

Währenddessen kann man schon das Frosting zubereiten:

Zunächst Butter und Puderzucker mit dem Handmixer cremig rühren, dann den Frischkäse dazugeben und etwas Zitronensaft und Vanilleextrakt beigeben.

Nun jeden Teigboden möglichst gleichmäßig mit dem Frosting bestreichen und einen weiteren Boden drauflegen bis alle Farben durch sind. Dabei immer ein bisschen drauf achten, dass die Böden gerade liegen und gegebenenfalls mit Frosting ausgleichen.

Regenbogentorte

🌈 Bitte die Original-Regenbogen-Farben-Reihenfolge einhalten, sonst sieht es leider sehr doof aus ;)

Am Ende noch die Torte außen rum mit  Frosting bestreichen und glatt streichen. Diesen Part fand ich übrigens am schwierigsten, aber mit ein bisschen Geduld war das auch zu schaffen. Alternativ kann man sicher auch sehr gut Fondant verwenden.

Regenbogentorte

Dekoriert hab ich die Torte dann mit Mini-Smarties und ich hab auch schon mal rundherum noch schwungvoll Zucker-Konfetti geworfen – letzeres hat leider nicht so gut funktioniert und es gab ein bisschen Sauerei :D Man kann aber auch gut bunten Zucker nehmen oder Skittles, Jelly Beans und eben alles was möglichst bunt ist.

Vor dem Servieren die Torte möglichst kühl stellen, dann wird das Frosting noch etwas fester.

Update

Inzwischen (2021) hab ich diese Torte schon mehrfach gebacken und es war jedes Mal erfolgreich und sehr lecker :) Ob zu diversen runden Erwachsenen-Geburtstagen oder für Kinder – ein paar Fotos habe ich unten ergänzt. Nach meinen Erfahrungen sind das die besten Tipps:

  • Die Böden gerne schon am Vortag backen, dann ist es stressfreier. Ebenso lässt sich das Frosting natürlich vorbereiten und kalt stellen.
  • Ich schwöre auf die Gel-Farben von Wilton für intensive Farben. Diese sind auch sehr ergiebig.
  • Ebenso schwöre ich auf den Doppelrahm-Frischkäse von Philadelphia. Hab andere probiert und die fand ich persönlich leider nicht ganz so lecker.
  • Inzwischen backe ich die Torte gerne in kleinerem Format. Dafür hab ich ein Backformen-Set (5 Formen à 15 cm Durchmesser), die somit auch gleichzeitig gebacken werden können. Das spart viel Zeit. Einen praktischen Rezept-Umrechner für die richtige Mengen bei kleineren Backformen findet man z.B. hier.

Regenbogentorte

Eine fantastische Regenbogentorte

Wenn Einhörner vor Freude weinen… Diese Regenbogentorte ist überraschend einfach zu machen, es braucht nur ein bisschen Zeit. Dann belohnt sie Euch aber nicht nur mit dem tollen Look und einer knalligen Farbüberraschung, sondern genauso mit großartigem Geschmack: Saftiger Rührteig & frisches Frischkäse-Frostig.
4.50 from 4 votes
Gericht Kuchen, Party

Equipment

  • Handrührgerät oder Küchenmaschine
  • 2 große Schüsseln
  • 6 kleinere Schüsseln zum Einfärben des Teigs
  • Springform 26 cm
  • Eventuell können hier auch diverse Werkzeuge hilfreich sein: eine drehbare Tortenplatte oder ein Tortenring. Ich bin kein ausgewiesener Tortenexperte und hab es die ersten Male auch ohne hinbekommen. Sehr nützlich ist aber natürlich sowas wie eine große Winkelpalette oder wenigstens ein größerer Teigschaber zum Glattstreichen des Frostings.

Zutaten
  

Für den Teig

  • 7 Eier
  • 350 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1,5 Päckchen Backpulver
  • 350 ml neutrales Öl z.B. Sonnenblumenöl
  • 175 ml Wasser lauwarm
  • 500 g Mehl
  • 6 verschiedene Lebensmittelfarben* Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Lila

Für das Frosting

  • 1,2 kg Doppelrahm-Frischkäse** ja, wirklich!
  • 400 g Butter weich
  • 150 g Puderzucker
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 TL Vanilleextrakt

Und so geht’s
 

  • Böden backen
  • Zunächst in einer Schüssel Mehl, Backpulver und Vanillezucker vermischen. In einer weiteren Schüssel Eier und Zucker mit dem Mixer schaumig rühren, anschließend Wasser und Öl hinzugeben. Dann die Mehlmischung dazugeben und alles gut verrühren.
  • Den Backofen auf 190° C Grad vorheizen.
  • Jetzt den Teig in sechs gleichgroße Portionen aufteilen:
  • Pro-Tipp: Ich habe dazu die Gewichte der Zutaten grob zusammengerechnet (und komme auf ca. 1730 g) und durch 6 geteilt, sodass ich 6 Schüsselchen à ca. 288 g abgewogen habe. Man muss hier aber nicht übergenau sein; ich fand es nur einfacher, um die Böden nachher auch gleich dick zu bekommen. Wenn es nicht ganz hin kommt (Eier wiegen z.B. unterschiedlich), einfach vom Teig hin und her verteilen, bis es gleich aussieht.
  • Jetzt jede Teig-Portion in einer anderen Farbe einfärben: Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau und Lila.
  • Eine Springform (26 cm Durchmesser) einfetten und eine Portion Teig hineingeben, gut verteilen und etwa 15 min backen. Boden gut auskühlen lassen und aus der Springform lösen.
  • Springform säubern, einfetten und nächste Farbe backen. Und immer so weiter für alle Farben wiederholen.
  • Die Böden abkühlen lassen Zum platzsparenden Lagern kann man sie auch – ein Stück Backpapier dazwischen gelegt – übereinander legen.

Frischkäse-Frosting

  • Zunächst Butter und Puderzucker mit dem Handmixer cremig rühren, dann den Frischkäse dazugeben und etwas Zitronensaft und Vanilleextrakt beigeben.

Der Zusammenbau

  • Nun jeden Teigboden möglichst gleichmäßig mit dem Frosting bestreichen und einen weiteren Boden drauflegen bis alle Farben durch sind. Dabei immer ein bisschen drauf achten, dass die Böden gerade liegen und gegebenenfalls mit Frosting ausgleichen.
  • Bitte die Original-Regenbogen-Farben-Reihenfolge einhalten, sonst sieht es leider sehr doof aus ;)
  • Am Ende noch die Torte außen rum mit  Frosting bestreichen und glatt streichen. Diesen Part fand ich übrigens am schwierigsten, aber mit ein bisschen Geduld war das auch zu schaffen. Alternativ kann man sicher auch sehr gut Fondant verwenden.

Deko

  • Dekoriert hab ich die Torte dann mit Mini-Smarties und ich hab auch schon mal rundherum noch schwungvoll Zucker-Konfetti geworfen – letzteres hat leider nicht so gut funktioniert und es gab ein bisschen Sauerei :D Man kann aber auch gut bunten Zucker nehmen oder Skittles, Jelly Beans und eben alles was möglichst bunt ist.
  • Vor dem Servieren die Torte möglichst kühl stellen, dann wird das Frosting noch etwas fester.

Notizen

Inzwischen (2021) hab ich diese Torte schon mehrfach gebacken und es war jedes Mal erfolgreich und sehr lecker :) Ob zu diversen runden Erwachsenen-Geburtstagen oder für Kinder – ein paar Fotos habe ich im Blogartikel ergänzt. Nach meinen Erfahrungen sind das die besten Tipps:
  • Die Böden gerne schon am Vortag backen, dann ist es stressfreier. Ebenso lässt sich das Frosting natürlich vorbereiten und kalt stellen.
  • *Ich schwöre auf die Gel-Farben von Wilton für intensive Farben. Diese sind auch sehr ergiebig.
  • **Ebenso schwöre ich auf den Doppelrahm-Frischkäse von Philadelphia. Hab andere probiert und die fand ich persönlich leider nicht ganz so lecker.
  • Inzwischen backe ich die Torte gerne in kleinerem Format. Dafür hab ich ein Backformen-Set (5 Formen à 15 cm Durchmesser), die somit auch gleichzeitig gebacken werden können. Das spart viel Zeit. Einen praktischen Rezept-Umrechner für die richtige Mengen bei kleineren Backformen findet man z.B. hier.
Und, wie war’s?Hast Du das Rezept ausprobiert? Dann lass es mich gerne wissen! Markiere @verenaswelt oder verwende #verenaswelt!

www.verenas-welt.com


*Wie immer verwende ich die Lebensmittelfarben von Wilton, weil sie – dank vielfältiger E-Nummern ;) – die intensivsten Farben bringen. Ich finde das ok, weil man nur ganz wenig  benötigt und man das nicht jeden Tag isst. Natürlich gibt es auch ungefähr drölfhundert andere Hersteller.  Mit #healthy Öko-Farben funktioniert es natürlich auch, sieht aber nicht so schön aus. You decide.

Regenbogentorte mit Frischkäse-Frosting
Regenbogentorte
Regenbogentorte
Regenbogentorte
Regenbogentorte
Regenbogentorte
Regenbogentorte
Regenbogentorte mit Frischkäse-Frosting
Regenbogentorte mit Frischkäse-Frosting
Regenbogentorte mit Frischkäse-Frosting
Regenbogentorte mit Frischkäse-Frosting
Regenbogentorte mit Frischkäse-Frosting
Smarties
Regenbogentorte
Rainbow Cake
Brause Ufos
Rainbow Cake
Haribo Colorado
Regenbogentorte

Regenbogentorte

MerkenMerken


26 comments so far.

26 Antworten zu “Wenn Einhörner vor Freude weinen: Eine ziemlich fantastische Regenbogentorte”

  1. Nils sagt:

    Das sieht so süß lecker aus…

  2. Darf ich zum Essen vorbeikommen? Der sieht sooooo lecker aus!

  3. Verena sagt:

    @Nils: Lecker ja, aber nicht über-süß. Mit dem Frischkäse schmeckt es tatsächlich ziemlich … naja: frisch! Hätte ich nicht erwartet, aber es war wirklich super-lecker (ich dachte ehrlich gesagt, die Torte sieht nur toll aus ;) )

    @olivesunshine91: :D Hab leider schon alles verputzt. Aber der Zeitaufwand zum Nachbacken lohnt wirklich!

  4. Die Torte sieht so unfassbar gut aus. Q_Q
    Werde ich bei Gelegenheit auf jeden Fall mal nachbacken. Wie lange hast du ungefähr für alles gebraucht?

  5. Dany sagt:

    Schon wieder Detox, langsam übertreibst du aber!

  6. Verena sagt:

    @Dany: :D ^^

  7. […] schön da. Und zum ersten Mal sah ich unseren Bundespräsidenten. Und ich machte zum ersten Mal eine richtige Torte, die dann sogar zwei Mal – und sie war SO GUT (echt!) und […]

  8. […] Mal darauf verzichten wollen und mich für eine Regenbogen-Torte entschieden. Das Rezept findet ihr HIER. Bitte plant für die Torte aber ein paar Stunden ein (außer ihr habt mehrere Springformen in der […]

  9. […] vielfach erprobtes Rezept der Regenbogentorte ist übrigens eins der meistgefragten Rezepte auf diesem Blog. Ich sage: Zu Recht! Regenbögen und […]

  10. Katharina sagt:

    Hallo, schaut super aus, wieviel gibst du von den Lebensmittel Farben von wilton pro Schluessel dazu CA? Danke und GLG

    • Verena sagt:

      @Katharina Dankeschön! Von den Gel-Farben reicht eigentlich immer eine gute Messerspitze. Dann gut verrühren und schauen, ob es Dir reicht. Auf den Bildern oben kannst Du sehen, wie kräftig die Farbe beim Teig war. Aber man benötigt wirklich sehr wenig.

  11. Anja sagt:

    Hallo Verena, die Torte werde ich definitiv nachbacken. Und zwar zum 40. meiner Freundin Sandra ;-) Möchtest du mir verraten, wo du den tollen Aufstecker „Happy 40th Sandra“ bestellt hast?

    • Verena sagt:

      @Anja: Sorry für meine späte Antwort, aber vielleicht erreicht es Dich trotzdem noch rechtzeitig. Den Cake Topper hab ich selbst erstellt mit dem 3D-Drucker. Du findest sowas aber auch ganz viel bei Etsy.
      Hoffe, die Torte wird super und Deine Freundin freut sich! :)

  12. […] Frischkäse-Frosting genauso liebt wie ich und Größeres vor hat, sollte sich unbedingt meine Regenbogentorte merken und ausprobieren. Ein All-time favourite! […]

  13. Melanie Baldus-Hoffmann sagt:

    Hallo Verena. Ich finde im Rezept leider nicht wieviele Eier in den Teig kommen.
    Lg Melanie

  14. Verena sagt:

    Hallo Melanie! In den Teig kommen 7 Eier. Sorry, in der Auflistung oben im Text stand es, aber in der ausdruckbaren Version hatte ich sie tatsächlich vergessen. Hab es jetzt ergänzt; Danke für den Hinweis & viel Spaß beim Backen! :)

  15. Monika Ullrich sagt:

    Sieht toll aus! Kann ich die Torte auch am Vortag schon fertig machen und im Kühlschrank lagern oder verlaufen dann die Farben in die Creme?

    • Verena sagt:

      Hallo Monika, bisher habe ich immer nur die Böden vorgebacken und die Creme kann man auch schon vorbereiten und im Kühlschrank lagern, dann wird sie auch schön fest. Das Zusammenbauen geht dann eigentlich ganz fix. Es sollte aber kein Problem sein, die Torte schon 1 Tag vorher fertig zustellen – am besten im Kühlschrank aufbewahren! Wenn ich am nächsten Tag der Party noch Reste der Torte hatte, war da nichts verlaufen. Ich friere Reste davon auch ein, das klappt auch ohne Probleme.
      Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass die Deko etwas abfärbt – z.B. Smarties. Im Zweifel würde ich dann eben alles fertig machen und nur die Deko am Tag selbst machen.

  16. Nicky sagt:

    Das ist auch meine Frage … kann man die Torte schon am Vortag fertig machen und kalt stellen ????
    Am Tag der Konfirmation schaff ich das sonst nicht

    • Verena sagt:

      Hallo Nicky, es sollte aber kein Problem sein, die Torte schon 1 Tag vorher fertig zustellen – am besten im Kühlschrank aufbewahren! Wenn ich am nächsten Tag der Party noch Reste der Torte hatte, war da nichts verlaufen. Ich friere Reste davon auch ein, das klappt auch ohne Probleme.
      Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass die Deko etwas abfärbt – z.B. Smarties. Im Zweifel würde ich dann eben alles fertig machen und nur die Deko am Tag selbst machen. Viel Freude beim Nachbacken!

  17. MONIKA sagt:

    Ich habe jetzt etwas Erfahrungen gesammelt: Die Böden habe ich vorgebacken und nach dem Abkühlen einzeln eingefroren. Dann am Morgen der Feier aufgetaut (offen ohne Folie, Dauer ca. 1-2 h). Die Creme hat super funktioniert, ich würde allerdings ca. 1500 g Frischkäse nehmen und die anderen Zutaten entsprechend hochrechnen, da es fast etwas zu wenig war. Habe sie noch mit etwas Zitronenabrieb verfeinert, das hat herrlich frisch geschmeckt. Die Torte kam super an. Ich habe noch einen Rest der Torte im Kühlschrank aufbewahrt für den nächsten Tag. Da war die Cremeschicht jedoch fast von den Böden absorbiert. War noch immer lecker aber der optische Effekt mit weißer Creme und bunten Böden ist dann geringer, da die Böden dann fast aufeinander liegen. Ich würde daher echt empfehlen, sie am gleichen Tag vorzubereiten. Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen :-)

    • Verena sagt:

      Danke für Dein ausführliches Feedback, Monika! Das mit dem Zitronenabrieb klingt super und werde ich beim nächsten Mal auch ausprobieren :)

  18. Sandra sagt:

    Hallo.. Ich möchte die Torte ebenfalls nachbacken. Mein Problem ist, ich kann sie di letzten paar Stunden nicht kühlen weil es dort keinen Kühlschrank gibt. Geht das oder nicht so ideal? 🤔 vielen Dank! Lg Sandra

    • Verena sagt:

      Hallo Sandra! Es sollte sicher auch ohne Kühlung funktionieren. Nach meiner Erfahrung verläuft das Frosting nicht, wenn es nicht gekühlt wird, es sind ja auch keine rohen Eier in der Creme. Insgesamt gibt die Kühlung etwas mehr Festigkeit und ich persönlich finde den Geschmack gekühlt noch ein kleines bisschen besser. Aber das sollte der Torte insgesamt keinen Abbruch tun. Du kannst ja später mal Deine Erfahrungen teilen. Viel Spaß beim Nachbacken und ich hoffe, sie schmeckt Dir auch so gut :)

  19. Diana sagt:

    Ist das Ober – und Unterhitze?

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: