House of Cards

houseofcards_header

Die letzten Serien, die ich verschlungen habe, waren New Girl und Gossip Girl. Und Girls. Ziemlich viel Girl also. Apartment 23 fand ich toll, aber das lief leider nicht lange. Ich hab es mit Breaking Bad versucht, aber bin irgendwie nicht dran geblieben. Ich habe Entourage nachgeholt und immer mal wieder schaue ich auch gerne Cougar Town. Freitags abends gucke ich oft alte Sex and the City Folgen auf sixx, weil freitags ja nie was im Fernsehen kommt. Dabei finde ich es erschreckend, wie alt die Serie wirkt! DAS WAR DOCH ERST GESTERN.

Und gestern war es übrigens auch, dass ich mir die ersten zwei Folgen House of Cards reingezogen habe. Der von Sat 1 gewählte Sendeplatz (sonntags, 23:15 Uhr) ist für normal erwerbstätige Mitbürger kaum machbar, daher hab ich es aufgenommen. Jetzt bin ich angefixt und muss dringend weitergucken. Dass Kevin Spacey genial ist, wusste ich ja schon, in der Rolle als Intrigen spinnender Abgeordneter im US Kongress  überzeugt er brillant. Ich mag die Rolle seiner Frau (Robin Wright). Und die kleine Reporterin. Überhaupt mag ich die ganze Story, die Dialoge, den Witz und vor allem mag ich es sehr gerne, wenn der Hauptdarsteller mit dem Publikum spricht; das gibt einem das gute Gefühl, dass er allem ein bisschen überlegen ist und uns daran teilhaben lässt.

House of Cards ♥ meine absolute Serienanschaupflichtsempfehlung!

—————————————————————–
Mittwochs, 20:15 auf ProSiebenmaxx (OmU)
Sonntags, 23:15 auf Sat 1

0

1 Kommentar

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: