Mediterrane Wraps mit gegrilltem Gemüse und Hummus

Mediterraner Wrap mit gegrilltem Gemüse und Hummus

Vielleicht habe ich schon an der ein oder anderen Stelle erwähnt, dass ich großer Hummus-Fan bin – man kann es aber auch nicht oft genug sagen. Es braucht zwar gar nicht mehr als ein gutes Hummus und Brot, aber natürlich kann man auch mal kreativer werden und einen leckeren mediterranen Wrap mit gegrilltem Gemüse und etwas Feta füllen, natürlich mit ordentlich Hummus. Yalla!

Zutaten 
(für 4 Wraps)

  • 4 Tortilla-Fladen
  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • Olivenöl
  • Hummus (ca. 100 g / 8 EL)
  • Feta-Käse
  • Basilikum (frisch)
  • 2 TL Rosmarin (getrocknet)
  • Salz, Pfeffer

Mediterraner Wrap mit gegrilltem Gemüse und Hummus

Und so geht’s

Für die mediterranen Wraps mit gegrilltem Gemüse und Hummus zunächst die Aubergine, Zucchini und Paprika in Scheiben schneiden, auf ein Küchenkrepp legen und jede Seite mit etwas Olivenöl einpinseln, salzen und pfeffern. Die Gemüsescheiben nun grillen – ich hab das mit einem Panini-Grill gemacht (ca. 5 min auf mittlerer Hitze), aber das geht auch mit einer (Grill-)Pfanne oder mit der Grillfunktion im Backofen. Einfach  so lange grillen, bis schöne Grillstreifen entstehen, bzw. das Gemüse ein bisschen weich und gebräunt wird.

Mediterraner Wrap mit gegrilltem Gemüse und Hummus

Dann einen Tortilla-Fladen mit 2 EL Hummus bestreichen. Das gegrillte Gemüse in Streifen schneiden und die Fladen damit belegen. Ein bisschen Feta-Käse darüber krümeln, eine Prise Rosmarin, und ein bisschen frischen Basilikum (die Blätter am besten in feine Streifen schneiden).

Mediterraner Wrap mit gegrilltem Gemüse und Hummus

Nun den Wrap einrollen (die Enden einschlagen, damit nichts rausfällt beim Essen) und im besten Fall nochmal ein paar Minuten auf den Grill legen, sodass der Wrap schön knusprig wird. Der Feta schmilzt dann noch ein bisschen und der Wrap hält insgesamt auch besser zusammen.

It’s a wrap!

Mediterraner Wrap mit gegrilltem Gemüse und Hummus

Die mediterranen Wraps sind wirklich schnell gemacht und schmecken warm genauso gut wie kalt beim Picknick oder am nächsten Tag zum Büro-Mittagessen. Perfektes Sommer-Essen!

Hummus macht man im besten Fall selber, zum Beispiel nach meinem verlinkten Rezept. Das schmeckt wirklich am besten und geht auch ganz schnell. Wenn es aber noch schneller gehen muss, tut es zur Not auch gekaufter Hummus. Den gibt es ja inzwischen an jeder Ecke.

Variation: Statt Feta passt auch gut ein bisschen Joghurt mit (oder auch ohne) frischem Knoblauch. 

Klugscheißer-Wissen: Laut Duden ist der Hummus (Maskulinum) ebenso korrekt wie das Hummus (Neutrum).

Mediterraner Wrap mit gegrilltem Gemüse und Hummus

Mediterraner Wrap mit gegrilltem Gemüse und Hummus

Mediterraner Wrap mit gegrilltem Gemüse und Hummus

Mediterraner Wrap mit gegrilltem Gemüse und Hummus

Mediterraner Wrap mit gegrilltem Gemüse und Hummus

Mediterraner Wrap mit gegrilltem Gemüse und Hummus

Mediterraner Wrap mit gegrilltem Gemüse und Hummus

Mediterraner Wrap mit gegrilltem Gemüse und Hummus

Mediterraner Wrap mit gegrilltem Gemüse und Hummus

Mediterraner Wrap mit gegrilltem Gemüse und Hummus

Mediterrane Wraps mit gegrilltem Gemüse und Hummus

0

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: