Touch the screen for complete healing

Bärlauch-Pesto

Bärlauchpesto

So. Der angesagte Bärlauch läutet den Frühling ein! Frischen Bärlauch habe ich erst im vergangenen Jahr für mich entdeckt und jetzt habe ich mal ein Pesto draus gemacht. Im Grunde macht man es wie das klassische Pesto Genovese, allerdings eben mit Bärlauch anstelle von Basilikum und Knoblauch. Also ich find’s auch super! Selbstgemachtes Pesto ist übrigens voll einfach und schnell zu machen und wirklich kein Vergleich zu den fertigen Gläschen im Supermarkt! Just sayin‘.

Bärlauchpesto

Zutaten:

  • 100 g Bärlauch (1 Bund)
  • 60 g Pinienkerne
  • 60 g Parmesan (oder mehr!)
  • ca. 120 ml Öl (z.B. Olive oder Raps)
  • Salz, Pfeffer

Bärlauchpesto

Und so geht’s:

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett gold-braun anrösten. Unbedingt aufpassen, weil die Dinger schneller verkohlt sind als man Pienenkernholzwaldanlage sagen kann. Der Geruch der gerösteten Pinienkerne ist übrigens schon so lecker :3

Den Bärlauch gründlich waschen und trocknen (Salatschleuder oder mit einem sauberen Küchenhandtuch abtupfen), die Stiele abschneiden und zusammen mit den restlichen Zutaten in einer hohen Rührschüssel mit dem Stabmixer klein mixen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

BärlauchpestoBärlauchpesto

Vermutlich bin ich der einzige Mensch auf der Welt, der kein großer Olivenöl-Fan ist, daher habe ich 50/50 Oliven- und Rapsöl genommen. Normales Sonnenblumenöl geht aber natürlich auch. Als Pesto-Profi schwört man aber glaub ich auf Olive. Aber egal.

Das Pesto kann zum Servieren noch mit etwas heißem Nudelwasser vermengt werden und wird direkt mit den Spaghetti vermengt und angerichtet. Da eine goldene Küchenregel besagt, dass es niemals zu viel Parmesan gibt, kann ganz unbedenklich noch mehr davon über der Nudeln geraspelt werden.

Bärlauchpesto

Das fertige Pesto hält sich in einem Schraubglas im Kühlschrank angeblich mehrere Wochen. Aber wer will so lange warten?

Dazu hab ich dieses Mal Vollkorn-Spaghetti ausprobiert und sie waren überraschend gut! Ja, ich hatte Vorurteile, aber diese konnten widerlegt werden. Statt Pinienkernen soll man auch Mandeln nehmen können, hab ich aber noch nicht ausprobiert.

Bärlauchpesto

Bärlauchpesto

Bärlauchpesto

Bärlauchpesto

Bärlauchpesto

Bärlauchpesto

Bärlauchpesto

Bärlauchpesto

Bärlauchpesto

Denn: You know what time it is??

flav_baerlauch_final

Share:

4 comments so far.

4 Antworten zu “Bärlauch-Pesto”

  1. […] hab ich im Supermarkt Bärlauch gefunden und hab wieder tolles Bärlauchpesto gemacht. Dazu hab ich neue Bilder für das Rezept gemacht – mit meinem neuen Objektiv. Bisher […]

  2. Hans sagt:

    Rezept von mir: Bärlauch distelöl kernöl dazu ein bisschen steinsalz und Walnuss. Perfekt zu Schafskäse. LG Hans

  3. Marcell sagt:

    Wahnsinn. Lecker-Hammer-Geil! ;-)

  4. […] – 100 g Pesto (entweder aus dem Glas oder hier ein leckeres Rezept für selbstgemachtes Pesto auf dem Blog meiner […]

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: