Touch the screen for complete healing

12 points: ESC-Butterkekskuchen

ESC-Butterkekskuchen

Der Eurovision-Song-Contest (ESC) ist hier eine ernste Sache, das weiß jeder, der hier schon länger mitliest. Deshalb gibt es auch in diesem Jahr wieder ein Rezept für Eure ESC-Party: den ESC-Butterkekskuchen! Auf jedem Butterkeks ist die Flagge eines Teilnehmerlandes abgebildet – plus fünf Bonusländer, weil eben noch Platz war. Das klassische Butterkekskuchen-Rezept habe ich noch mit frischen Beeren gepimpt, um es so etwas frischer zu machen. 12 points!

ESC-Butterkekskuchen

++ Achtung! Diesen Kuchen bereits 1 Tag vor der Party vorbereiten! ++

Rezept

Für den Teig:

  • 200 g Butter (weich)
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 4 Eier
  • 320 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • etwas Zitronensaft

Für die Creme:

  • 2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 1 Liter Milch
  • Zucker, gem. Packungsanleitung für den Pudding
  • 750 ml Sahne
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • Beeren (Himbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren – frisch oder TK)

Zum Verzieren:

  • Butterkekse, ca. 30 Stück
  • Puderzucker
  • etwas Zitronensaft
  • Lebensmittelfarbe
  • genug kleine Schälchen und saubere Pinsel

–> Die aktuellen Teilnehmerländer findet Ihr z.B. auf www.eurovision.de. Die Flaggen auf meinem Kuchen sind die von 2017.

Und so geht’s

Für den ESC-Butterkekskuchen wird zunächst der Boden gebacken. Dazu rühren wir die weiche Butter mit den Eiern und dem Zucker schaumig. In einer zweiten Schüttel vermischen wir Mehl und Backpulver und rühren es nach und nach in die Butter-Ei-Mischung. Etwas Zitronensaft beigeben, bis der Teig schön geschmeidig ist. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° Grad für etwa 25 – 30 min backen.

Für die Creme kochen wir dann mit Puddingpulver, Zucker und Milch den Pudding nach Packungsanleitung und verstreichen ihn dann noch flüssig auf dem zuvor gebackenden Boden. Jetzt können wir auch schon die Beeren darauf verteilen. Am besten kühlt dieser nun über Nacht aus und wird so fest.

ESC-Butterkekskuchen

Mit Puderzucker und Zitronensaft entsprechend viele kleine Portionen Zuckerguss anrühren und in den jeweiligen Farben einfärben.

ESC-Butterkekskuchen

Jeden Butterkeks entsprechend einer Länderflagge bemalen und trocknen lassen.

ESC-Butterkekskuchen

Am nächsten Tag dann die Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und auf der Pudding-Beeren-Schicht verteilen und glatt streichen. Zuletzt die bemalten Butterkekse auf dem Kuchen verteilen. Am besten zieht der ESC-Butterkekskuchen jetzt noch ein paar Stunden im Kühlschrank durch, sodass die Kekse ein bisschen durchweichen. Schmeckt aber auch knusprig sehr gut.

ESC-Butterkekskuchen

ESC-Butterkekskuchen

ESC-Butterkekskuchen

ESC-Butterkekskuchen

ESC-Butterkekskuchen

ESC-Butterkekskuchen

ESC-Butterkekskuchen

ESC-Butterkekskuchen

ESC-Butterkekskuchen

ESC-Butterkekskuchen

ESC-Butterkekskuchen

 

ESC-Butterkekskuchen

 

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Share:

0 comments so far.

Und? Sag was!

%d Bloggern gefällt das: